Was sich nicht anpassen kann, stirbt aus.

 

 

 

Struggle of wife

Auf den Urmeeren,

die Ur-Undinen

spielten Ukulele.

 

Ihre Gesänge,

so verlockend,

wie köstlicher Wein.

 

„Mehr Wein für die Ohren!“,

riefen die ersten Quallen.

 

Als der Mensch auf

der Fläche des Bildes

erschien,

die man geschichtlichen

Horizont nennt,

der vor dem Strand liegt,

der jetzt noch nicht wäre,

wäre die Zeit nicht vergangen,

waren die Titanen

verschwunden.

Poseidon pokerte mit Zeus

um die Verdammnis

auf Erden.

 

Was weiß ich,

was Zeit ist?

Geschichte,

eine unbekannte

Größe auf dem Gesäße

von Stubenhockern.

 

Ich ziehe aus dem

Kaugummiautomaten

Zeit,

Gleitzeit,

Freizeit,

Maidzeit,

Feindzeit,

Reinzeit,

Keimzeit…Fingerzeig!

 

Zähle die Titten

am Strand und teile

sie durch zwei,

und du siehst nur

noch die Hälfte

der Körper,

die man sehen

könnte…

 

Paarung und Gummis,

Wellen und Wind,

und du bist mitten im Geschehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Antike, Darwinismus, Idylle, Klimawandel, Nächstenliebe, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, ZEN

Kommentar verfassen