Familien-Foto

Art. 6 (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. (2) 1Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. 2Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

 

 

 

Schreiende Ungerechtigkeit

 

80% besitzen knapp 7%

des Weltvermögens.

Wem gehören die restlichen 93%?

 

Der Staat überwacht die Eltern!

Wer überwacht den Staat?

Gewaltenteilung überwacht

gar nichts; sie teilt nur die

Aufmerksamkeit durch 3!

1:3= 0,3333333333333333

und nicht 3!

Geteilte Aufmerksamkeit

ist weniger Aufmerksamkeit.

Der Staat verteilt das Vermögen

des Volkes. Steuern steuern.

 

Ich höre immer Staat, Stadt, statt,

Stadion….ratatatatat…

Ich höre Neoliberalismus.

Ich höre Verteilungsgerechtigkeit.

Aber ich höre immer Staat.

 

Staat ist gut.

Markt ist schlecht.

Vermögen ist schlecht.

Verteilung ist gut.

 

Und ich höre immer

Vernebelung, Verschleierung.

Hayek gegen Keynes.

Mises gegen Spencer.

 

Wenn es danebengeht,

kommt der Staat:

1929,

1939.

1949,

1969,

1989,

1999,

2008,

20000000000

0,33333333333

0,33333333333

0,33333333333

Wenn es gut geht,

kommt der Staat nicht?

 

Ich will keinen Staat mehr.

Auch kein Narrativ seines

Sinnes!

Mit ihm kommt alles Übel

in diese Welt!

„Denn wenn ein Staat stürzt, so stürzen auch seine Gesetze.“ ¹

Ja! Auch seine unmenschlichen Gesetze!

¹Martin Luther, Tischgespräche

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Borderline, Eliten, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Kulturkritik, Neues DADA, Politik, Rechtsstaat, Studien-Jahre, Zynismus

Kommentar verfassen