Arkansas – regnat populus

Die moderne Zivilisation hat versagt. Sie ist säkular, materialistisch. Sie hat die letzten Fragen vermieden. Das Leben war weitaus interessanter, als man noch an etwas glaubte. Saul Bellow

 

 

Das Dazwischenland der Rednecks

Zwischen St. Francis

und Mississippi ist

Taubenschießen

Volkssport

im Süden der Tornado Alley.

 

Dann fällt das Schrot

mit den Platzregen

gleichzeitig vom Himmel.

 

Am unteren Ende

des Flußes

leben die Menschen

von Sojabohnen,

Reis und Baumwolle.

Und knien täglich

zu Boden.

 

Hier ist der Glaube

stark, so stark,

daß

Intelligent Design

gleichbedeutend

neben Evolution

unterrichtet wird.

 

In dieser Bigotterie

sind die Clintons groß

geworden.

Evangelina quengelt.

Sie will unbedingt

nach Lousiana.

 

Doch ich will

in die Quachita Berge:

Zwischen Oklahoma

und Arkansas

kann der Unterschied

zwischen Leben und Tod

immer noch

in der Hautfarbe liegen.

 

Gefängnis zwischen

Golf und Plains,

im Flecken Irgendwo!

 

„Schau mal!“, sagt

Evangelina:“ Da sind

Vögelschwärme am Himmel!“

Ich zucke am Lenkrad

zusammen,

mein Blick geht nach oben,

irgendwo zwischen

Befürchtung und Hoffnung.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, English/France, establishment, EXIT, Flüchtlinge, Neurosen, Popkultur, Rassismus, Satire, Studien-Jahre

Kommentar verfassen