Paradoxe Intervention

Therapiestunde

Ich bin das Problem

Sparziergang durch

Palo Alto.

Ich werde eine

Assistentenstelle

annehmen und

Studenten begleiten.

Schöne Häuser,

idyllische Vorgärten.

 

Ich stehe vor dem

Institut und lese

Manuskripte

der letzten Prüfungen.

 

Ich bin nervös,

weil mein

Betreuer so sehr berühmt ist.

Er kommt auf mich zu,

und wir setzen uns auf

die Bank am Baum.

 

„Sie sind Deutscher?“

„Auch!“

„Schön. Ich habe auch

mehrere Pässe!

Womit beschäftigen sie

sich zur Zeit?“

„Ich suche die

Schnittstelle zwischen

Psycholinguistik und

Computerlinguistik.“

„Ah, sie wollen Computern

das Verstehen beibringen?“

 

Ich nicke und bin

beeindruckt von seiner

geistigen Wendigkeit.

 

„Sind sie gläubig?“

„Wenn ich nicht

gläubig wäre, würde

ich nicht mehr

kommunizieren.“

Er lacht.

„Dann glauben wir alle,

nicht wahr?“

„Ich kann mich nicht

enthalten.“

 

Er runzelt die

Stirn: “ Sie haben

mich aber genau

studiert!“

 

„Danke.“

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Autismus, Übertragung, Borderline, Darwinismus, Idylle, Meditation, Patchwork Familien, Religionsphilosopie, ZEN, Zynismus

Kommentar verfassen