Ab Satz Mark T

Dieselwiesel

 

HomeLand

Wir werden verschaukelt,

von besten Freunden.

Der Riss geht mitten durch

die Familien. Der Himmel

steht offen, und es gießt

in Strömen.

 

Wem sollen wir trauen?

Dem Arzt, der uns gebrauchte

Herzschrittmacher einpflanzt?

Dem Richter, der nur nach

Gesetzen richtet, in Rechts-und

Unrechtsstaaten?

Dem Pfarrer, der ständig „liebe

deinen Nächsten“ predigt aber

immer wieder „wie Dich selbst“

vergißt?

 

Sollte man den Bauern vertrauen,

die uns mit Pestiziden, Antibiotika

und Nitraten vergiften?

Sollten wir dem Händler vertrauen,

mit seinen Mogelpackungen

und wohlfeilen Versprechung?

Ist Vertrauen möglich den

Kumpels in Vereinen, die

uns bei Skat und Doppelkopf

bescheissen?

 

Das Klima wird aufgheizt.

Signifikant von Menschenhand?

Wer baut Häuser in Hochwasserregionen

und Lahartälern?

Wer läßt uns an Vulkanen und an tektonischen

Plattenrändern siedeln?

 

Wer besteigt 8-Tausender ohne

Training und Ausrüstung?

Wer setz sich in Flugzeuge,

Rakten und U-Booten?

 

Ich bin es so leid,

jenes selbsterzeugte Risiko

mir anzuschauen

und dann das verlogene

Jammern anzuhören!

 

Ich bin es so leid!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Borderline, Darwinismus, Falsche Ansichten, Idylle, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, Meditation, NGO, Politik, Popkultur, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Schlichtheit, Umweltschutz, Zynismus

Kommentar verfassen