Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.

Wie können wir den Weg weisen, wenn wir nicht weit voraussehen?

 

Wettbewerbsfähigkeit

 

Wir verdienen nichts.

Das Leben ist geschenkt.

Ob wir wollen oder nicht.

Ob beschissen oder elegant.

 

Aber dann

diese Lust an der Neugier,

die Aufrichtigkeit

im Kinderherz,

ratzfatz aufgefressen

von der Notwendigkeit in Form.

 

Aber wir brauchen die Form;

der Verstand dürstet nach ihr

und so sehr er dürstet, um so mehr

versklavt er sich.

 

Ach das kleine Kind,

Tabulrasa ist es nicht,

komplex ist seine Wirklichkeit.

 

Ich suche die gute Dressur,

die löbliche Abrichtung….Lehrer sind

nur bessere Dompteure und

Tierpfleger: Auch welches Futter

du mir gibst, richtet mich.

Beschneidung

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Autismus, Beziehungsgewalt, Kindheit, Kulturkritik, Zynismus

Kommentar verfassen