Wir sind tot

„Moralische Ansprüche ohne pragmatische Umsetzbarkeit sind eines der gefährlichsten Angelegenheiten in dieser Welt!“ Collin Richard Bamber Gascoigne zur Flüchtlingskrise 2015 in Deutschland

 

Wir sind tot

Am Tag deines Todes ist der Weltuntergang.

Jeder erlebt ihn eines Tages, mit jedem Leben.

Wir haben Milliarden von Weltuntergängen

in dieser Welt, und täglich hundertausende

Aufgänge. Wir müssen nicht auf‘ s Ende warten;

es ist bereits da und erwartet dich im Sonnenschein.

 

Du bist zum Tode geneigt, wie der Divi-Divi-Baum.

Du bist wie eine Insel unter dem Wind, kurz

vor dem verdursten. Du bist der Mast ohne Segel,

der Rumpf ohne Kiel, das Ruder ohne Blatt.

 

Schweig endlich,

hör auf im Schlaf zu jammern,

du Träumling,

du Idiot deiner Phantastereien!

Jeden Tag geht sie unter.

Und jeden Tag nimmt sie einen mit.

Wer ist heute dran im Garten des Bösen?

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Zynismus

Kommentar verfassen