Von Äsop bis La Fontaine

 

 

Fabeln

„Lernt mit dem Terror zu leben, den wir Euch ins Meer gebracht haben!“,

sagte der Hai zur Sardine und biß in den Schwarm.

„Umarme mich! Aber in Liebe!“,

befahl der Octopus zum Krebs und biß in seine Schale.

„Ich seid alle Psychopathen!“,

schrie der Orca und zog die wehrende Robbe unter Wasser.

„Halt still!“,

beschwerte sich der Bohrwurm, bevor er zu bohren begann.

„Keiner liebt mich!“,

klagte der Seeigel, nachdem der Fuß des Schwimmers anschwoll.

„Das ist meine Natur!“,

erklärte der Feuerfisch der Seenymphe, bevor er sie rupfte.

„So sind sie!“,

jammerte die Seeschlange, als sie ihren Giftzahn verlor.

„Das Meer gehört allen!“,

philosophierte der Blauwal, als er zwei Tonnen Krill schaufelte.

„Du bist kein fairer Gegner!“,

beschwerte sich der Pottwal beim Riesenkalmar, als er ihm den Arm abbiß.

„Ich werde kommen, um Euch alle zu holen, im Namen der Götter!“,

prophezeite der Leviathan und begab  sich zum Schlummern in die Tiefsee.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ökologie, Übertragung, Flüchtlinge, Idylle, Klimawandel, Kulturkritik, Nächstenliebe, Politik, ZEN

Kommentar verfassen