Warum es nicht mehr geht!

 

Hunger

Es geht nicht mehr das Gute,

das Gute ist keine Lösung!

Auch das Böse trügt und zögert

etwas das Ablaufdatum nur hinaus!

Die Dialektik hat mich am Arsch!

 

Ich rette jetzt keinen

Verhungernden mehr.

Auch die Ertrinkenden

werden nicht weniger.

 

Ich hätte einzahlen

können, in Dorfprojekte,

Infrastruktur und nicht

korrupte Beamtensysteme.

Aber das versprach kein Profit.

 

Entwicklungshilfe – ein beschämender

Euphemismus!

Welthungerhilfe – eine bescheuerte

Unlogik!

Diakonische und carritative Werke –

erbärmliche Ausreden in den Kollekten!

 

Ich hab die Bänker machen lassen,

und sie lassen mich wie Puppen tanzen!

Ganze Volksvermögen mit einem Klick

verschleudert und privatisiert. Ich zahl!

Merk ichs nicht? Bin ich so dumm?

Sie beuten sogar mein #goodwill aus!

 

Menschenmassen werden nun in

Bewegung gesetzt, um Löhne zu drücken,

Reichtum zu zerstückeln, die kleinen

Sparvermögen einzuverleiben und

dennoch raff ich es nicht? Alles

was mich aufklärt ist Verschwörungstheorie?

 

Ich armer Irrer!

Sie haben mich schon wieder am Arsch!

Am Ende wird die Hälfte der

Menschheit vernichtet sein

und die andere liegt in Ketten!

 

Als der „kalte Krieg“ zu ende war,

brauchten sie eine neue Bedrohung,

um Ihre Hamsterräder am Laufen

zu halten, und sie erfanden den

Terrorismus, im Namen Gottes!

 

Bald errichten sie das neue

himmlische Jerusalem, Richmond,

Karnak und Bombay! Halleluja!

Lobe die neuen Herren der Welt.

Und es ist egal, was ich bete!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, Kapitalismus, Kolonialismus, Korea, Kulturkritik, NGO, Politik, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen