Über Gebühr-Les dieux ont soif

 

 

Steuern

Über Geld und

Posten steuern,

den Staat,

die Familie,

die Existenz,

den Pfurz,

den Hunger,

das Leben,

die Todesehnsucht,

den Stand,

die Klasse,

die Chance,

den Anstand,

den Handstand.

 

Dein heilloses Leben

in Zahlen aufgehoben,

in goldenen, silbernen,

blechernen,- auf Fetzen

mit Fressen und Ruinen.

 

Ich hebe das Glas,

das würdelose,

und ich schlucke

den Bordsteinklopper,

den Absinth, der mich

absentiert, von Eurer Gier.

 

Fragt mich nicht,

woher Sucht,

Alkoholismus und

Kriminalität herkommt, ihr

 

Gesetzesgeber, Geldgeber,

Wahrheitsbestimmer,

Menschenverglimmer!

 

Vela ventis permittere!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, EXIT, Falsche Ansichten, Politik, Religionsphilosopie, Zynismus

Kommentar verfassen