Die Kohle und die hässlichen Deutschen

 

 

Religion und Kult

 

Immer da,

wo Vertreter von

Kirche und Staat

Schulterschluß üben,

überschreiten sie die

Grenze, jene uralte,

die uns unermessliches Leid

in Kriegen brachte.

 

Und da war der 1.

aller Weltkriege

keine Ausnahme.

 

Anglikanische

Kirche coverte

Greultaten des

britischen Imperiums

im Herzen Afrikas,

in der Leber Chinas,

in den Lungen Indiens.

 

Altkatholiken

und Protestanten

der Niederlanden lebten

vorzüglich von

Ausbeutung in Batavia

und Indonesien.

Mission und Völkermißbrauch

gingen Hand in Hand.

 

In spanischen

und portugiesischen Kolonien

taten Jesuiten ihr Handwerk.

 

Was Frankreich und Belgien

unterworfen war, war der

katholischen Kirche preisgegeben.

 

Mit dem Schwert kam immer das Kreuz

und wo das Kreuz zuerst kam, kam das

Schwert nichtzuletzt mit Mord und Gewalt.

 

Interessen der Macht

wurden in die Gesangsbücher

geschmiert. Umwandlung von

Ethnien wurde mit Predigten

der Unterwerfung begleitet;-

elegant, zu was sich Brot und Wein wandelte!

 

Wer hätte je gedacht,

daß diese altbewerten Methoden

der Inbesitznahme eines Tages

auf die Länder der Mission

zurückfallen werden,

um deren Sprach- und

Kulturgemeinschaften

aufzulösen in Massengesellschaft?

Der Hirte macht mit Schafen,

was er will und nicht, was

die Schafe wollen!

 

Diesmal soll die „Welt“ vor ihrer

„Vernichtung“ gerettet werden,

mit den Mitteln, die Weltbilder

vernichten; wie vertraut!

 

Imperialismus, naturwissenschaftlich

untermauert, mit hohem ethischen

Anspruch, das Recht der Entmachtung

und Aneigung als Überlebensnotwendigkeit

zu verkaufen, allen Völkern, zu Ehren Gottes!

 

Opium fürs Volk,-

was für ein tiefes, tiefsinniges

Verstehen von Kult und Religion

im Dienste der Ideologen.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Übertragung, Borderline, Darwinismus, Drohnenkrieg, Eliten, English/France, Entrismus, establishment, EXIT, Flüchtlinge, Idylle, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Politik, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen