Gleichschritt

Gleichschritt

 

Meine Tränen

Meine Tränen suchen keinen Trost,

keine Umarmung. Meine Tränen

gehören ganz mir, nur mir, allein´.

 

Ich teile sie nicht, nicht mit dir

oder einem anderen Sauger.

Du bist wie all´ die anderen, die

jedes Lächeln rauben und sich

wie Würmer in die Seele bohren.

 

Warum Aufhebens machen für

Regungen, die vergänglich sind?

Du bist nur der Haken, der bei mir

die Öse sucht, um teilzuhaben am

Wesen meines Lebens, ohne

dafür den Eintritt mit Respekt zu

zahlen. Bleib draußen, du Bastard!

 

Ich pfeiff auf Euch alle da draussen!

Mein Reich ist mein Gefühl,

und es stirbt mit mir, in eurem Feuer.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Autismus, Borderline, EXIT, Kulturkritik, Liebe, Meditation, Nächstenliebe, Popkultur, Pornograpie

Kommentar verfassen