New York City – Perstare et praestare

Wer wirklich etwas los hat, muß imstande sein, gleichzeitig zwei einander diametral entgegengesetzte Gedanken im Kopf zu haben und trotzdem funktionsfähig zu bleiben. Francis Scott Fitzgerald

Nieuwe Amsterdam

Ich habe mich verirrt,

 am St. Mark’s Place.

*

Neben mir irren auch

Unentschiedene, Einsame,

Unbefangene;

dunkel beglaste

Besucher der Auslagen,

zwischen Comics und

Kinkerlitzchen.

*

Ich bin hier fehl am

Platze;…ich weiß, was

ich will!

Ein kurzes

Schwätzchen mit einer

Janis-Joplin-Imitatorin,

und ich kenn den Weg

zur Bowery.

*

Wege wie Graden,

Kreuzungen im

rechten Winkel.

Wo ist man nicht

lange verloren?

*

Verdrängungen;

in Lofts sitzen

die Künstler

und nehmen den

nicht künstlichen

Menschen den Raum

zum Atem.

*

Dieser Flair morbider

Schönheit. Da, die

Itaker, dort, die Schlitzaugen

und dazwischen der

Totentanz studentischer

Wohlhabenheit.

*

Auf der Delancey Street,

endlich Pause, in einem

kleinen Diner.

*

Ein „Blondine“ setz sich

zu mir, groß und kräftig,

mit Adlerprofil. Ich denke,

ne Transe. Sie spricht

mich an, was ich hier suche?

*

„Ich suche America!“, antworte

ich ihr blöde.-

„Das echte?“ (ihre

Worte lösen Peinlichkeit bei

mir aus) Sie grinst:“ Haben schon

viele versucht! Haste Geld?“

*

Ich habe Befürchtungen, dass

mich diese Scheinfrau ausrauben

will. “ Genug für einen Camper

und Benzin.“ -„Nimmste mich mit,

ich will hier weg?“

*

Ich könnte jetzt genügend Bedenken

vortragen:

-daß wir uns nicht kennen.

-daß wir uns noch nicht lang genug kennen.

-daß ich noch nicht weiß, wo ich hin will.

Ich sage Ja und sie sagt:“ Okay, dann nehmen

wir meinen Camper? Der steht hier in der Nähe!“

*

Mir fällt der Löffel aus dem Kaffee, und sie lacht.

Ich grinse auch und frage“ Wie kommst Du

gerade auf mich?“

*

„Na, wegen Deines Buches! Wer liest schon

Intruder in the Dust

in New York? Du bist irre genug für mich!“

Ich verstehe!

*

„Ich heiße Evangeline

und bin Bildhauerin… und Du?“

*

*

*

*

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, EXIT, Falsche Ansichten, Gender, Homosexualität, Kapitalismus, Kulturkritik, Liebe, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Satire, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Kommentar verfassen