Selbstreferentiell: link, leak ,like me, the „gwup“- Heiliger Luhmann hilf!!!

Der KA-Hahn

Der KA-Hahn (Hochachtung für Markus Fiedler und sein Kollektiv)

 

„Speak truth to power!“ (Abraham Lincoln)

 

Sublime Netzwerke des Hasses

In letzter Zeit denke ich an Erich Fried;

ich erinnere mich, wie er zum Tisch humpelte,

seine Füße schlürfend; ehrfurchtseinflößende

Krücken; wir diskutierten über seine Gedichte

und seinen Begriff: Herrschaftswissen.

 

Wenn ich mir heute anschaue,

wie die Herrschenden

ihre Kritiker als posfaktisch diffamieren,

kommt mir Frieds alte Idee, die er

mir zwischen drei Bier erörterte:

„Wenn sie alles kontrollieren würden, wie

Orwell es prophezeite, sprächen wir nicht

mehr von Herrschaftswissen, weil

die Unwissenheit herrscht. Auch unsere

Rechte finden Schranken. Die ziehen

die Notbremse, wenn es sein muß!“

 

Ich hätte nie gedacht,

wie recht er behalten würde,

 

dass Sozi-Lobbys mal ein Problem

mit dem Artikel 5 GG haben könnten!

 

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken  😉 in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
*
😉  ….die kleinen Ausnahmen, mit denen man perforieren kann

 

 

Herrschaftsfreiheit (Erich Fried)

Zu sagen „Hier herrscht Freiheit“
ist immer eine Lüge
oder auch ein Irrtum:

Freiheit herrscht nicht!

 

Barrikaden und Zikaden

Barrikaden und Zikaden

Die Deutungshoheit des Imperiums

 

Der kleine Mann hat keine Fallhöhe:

Lüge ist für ihn Lüge;

er wird für die Jungfräulichkeit

nicht huren gehen. Er wird keinen

Krieg führen, um einen Krieg zu verhindern.

 

Aber auch er kann ein Opfer werden, der

Menschen-Fischer. Diese Scheinhelden

kommen über ihn, und packen ihn an der

moralischen Keule. Darum kleiner Mann,

pflege Deine Keulen, übe mit ihnen, aber

heilige sie nicht. Sei ein guter Fechter!

 

Es kommt die Zeit, die Spatae zu hüten,

wie Versprechen, die man seinen Kindern

gibt. Lege Verstecke an, sammle alles, was

dem Handwerk dienlich ist. Sei kein guter

Bürger, lerne ein besserer Bürger zu werden;

Acerba semper et immatura mors eorum,

qui immortale aliquid parant!

 

Die zumeist neurophysiologisch begründete metaphysische Position des (epistemischen) Antirealismus verkennt, dass ihre eigene Formulierung den Realismus zum Grund hat, den sie zurückzuweisen bemüht ist. Das Verhältnis zwischen einer mentalen Repräsentation und ihrer neuronalen Realisation lässt sich nicht zu Gunsten des Antirealismus interpretieren, da jedes neuronale Muster selbst eine mentale Repräsentation darstellt, nämlich im Bewusstsein des beobachtenden Forschers. Elementarteilchen sind in diesem Sinne nicht „objektiver“ als der gesamte Phänomen-Bereich sinnlicher Erfahrung. Ist die Wirklichkeitserfahrung lediglich „ein Traum des Gehirns“, so ist das Forschungsobjekt Gehirn nicht weniger „ein Traum“ des dasselbe untersuchenden Wissenschaftlers. Wie die Lüge die Wahrheit zur Voraussetzung hat, so bedingt der Antirealismus den Realismus. Metaphorisch: Der Antirealist sägt am realistischen Ast, auf dem er sitzt.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Drohnenkrieg, Entrismus, establishment, Kapitalismus, Kulturkritik, Politik, Terror

Kommentar verfassen