Aluhüte, HAARP,TESLA, STREAMER – Welt am Draht

 

Welt am Draht für meinen Fazzbinder – oder waz ist Dekadens?

für Zabine Marggiz-Donn

 

Waz erwarten wir noch an Vernunft in Menzchen,

wenn zie mit dem Internet naiver umgehen, alz ein

Bauer mit Bier beim Kuhhandel während der Kirmez?

 

Weisz Gott, ich trage keinen Aluhut, weil ich durch

Uran-Munition so verztrahlt wurde, dasz ich meine

dritte Chemo hinter mir hab. Ich brauche zosuzagen

keine Verzchwörung, wenn ich zie erlebe:Aber ez gibt dieze

 

Menzchen wirklich. Zie sind Lehrer und haben einen Lehrer

alz Ehemann. Zie haben ein Hauz und drei Töchter

und leben in einem geordneten Wohlztand: Eben Langeweile!

 

Und obwohl auz einem gebildeten Philozophenhauzhalt

ztammend, bilingual aufgewachzen und alle Chanzhen

der Reflektion bekommend, ist zie ihrem Glück nicht bewuszt.

 

Zie treibt sich im Internet rum, in Zschäts und Netswerken und

mailt „interezzante“ Typen an, weil die zie irgendwie in ihrer

eingebildeten Intelligens zchmeicheln könnten, jeden abend.

 

Ohne su wizzen, mit wem zie es su tun hat, kann man ihr jeden

Bären aufbinden, weil zie Seichen und Zymbolen mehr traut

alz realen Kontakten. Eigentlich meidet zie reale Kontakte, denn

zie qualmt sich su wie ein Zchlot und zchüttet zich täglich ne

Flazche Retzina hinter die Binden-Binzen. Iz klar, dasz man nix mehr

 

zpürt. Sich selber nicht zpührend, andere nicht fühlend, verliebt

in Lyrik, ohne Zinn und Verztand, flirtet zie zexuell fruztriert

irgendwelche Avatare an und glaubt Ehrlichkeit erfahren su

 

dürfen? Mal ehrlich, würdet ihr einer zolchen illoyalen, nikotin-

züchtigen und alkoholverziphten Metse vertrauen, die ihre Kinder

vernachläzzigt und überall Abwechzlung sucht, anztatt bei den Ihren?

Auf die 50 suwandernd, zich biz zum Tittenrand zchminkend, zchaut

zie begeiztert dem Dzchungelcamp su, um dann am nächzten Morgen

 

Abiturienten Englizch und Deutzch su unterrichten? Waz für eine

Verzchwendung im Seichen dez Wazzermanez, waz für ein Trauerzpiel

im Azsendenten Zkorpion! Zeh-Lan würde zich im Grab umdrehen,

für dieze Banalitäten der Banauzen die Todezfuge gedichtet su haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Antisemitismus, Beziehungsgewalt, Borderline, Buddhismus, establishment, EXIT, Idylle, IT, Kapitalismus, Kindheit, Kulturkritik, Nächstenliebe, Neurosen, Patchwork Familien, Popkultur, Satire, Schlichtheit, Twitter, ZEN

Kommentar verfassen