Aidos -Nemesis -Themis oder Schäm Dich nicht, denn Deine Rache ist rechtens!

Untergangsritus

Untergangsritus

 

 

 

 

Ich rufe Dich, Nemesis!
Höchste!
Göttlich waltende Königin!
Allsehende, Du überschaust
Der vielstämmigen Sterblichen Leben.
Ewige, Heilige, Deine Freude
Sind allein die Gerechten.
Aber Du hassest der Rede Glast,
Den bunt schillernden, immer wankenden,
Den die Menschen scheuen,
die dem drückenden Joch
Ihren Nacken gebeugt.
Aller Menschen Meinung kennst Du,
Und nimmer entzieht sich Dir die Seele
Hochmütig und stolz
Auf den verschwommenen Schwall der Worte.
In alles schaust Du hinein,
Allem lauschend, alles entscheidend.
Dein ist der Menschen Gericht.  (OVID)

 

Der Krieg des Sozialen

Sie zentralisieren,

sie bürokratisieren,

sie imperialisieren,

sie digitalisieren,

sie reprimieren.

 

Hungerrevolten,

Bauernkriege haben keine

Anwälte, die ihre Geschichte

niederschreiben.

Mit der Schuldenfalle läßt

sich gut leben

oder man löscht seine

Familie aus, wenn man

nicht zahlen kann,

oder man löscht die

Familien der anderen aus,

die sich nicht solidarisieren.

 

Die echten Helden kennt

man nicht. Die Schurken

leben von negativer P.-R..

In dieser Zeit des Biltzes

und des E.M.P. gehen die

rosa Wolken zuckersüß verloren.

 

Rauf, rauf, rauf, auf das

Riesenrad, laßt die Narbe

brechen und seht zu, daß

ihr strebend sterben könnt, für sinniges

und unsinniges Tun. Am Rand

der Welt tun sich Bahnen auf.

Sammelt  die Früchte des Zorns,-

den Kredit auf ein besseres Leben,

und speit ihnen Euren Haß entgegen.

Auf Blutgeld ließ sich schon immer gut säen

und ernten,- das wissen die Damen und Herren sehr genau.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Arbeit, Übersetzungen, establishment, EXIT, IT, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Neues DADA, Politik, Rassismus, sexueller Mißbrauch, Zynismus

Kommentar verfassen