Revolution, Weltherrschaft und Kartoffelsalat

Gute Gründe das System zu hassen

Gute Gründe das System zu hassen

 

 

Überleben müssen

Die Flagellanten singen:

Wir müssen sterben.

Der geketzte Tag neigt

sich zu seinem Ende.

Die Engel steigen herab,

die Gräber öffnen sich;

es wird ein unheimlicher Tag sein.

 

Ein Tag, an dem die Ausweglosen

endlich Hand an sich legen, anstatt

den Mitmenschen auf die Nerven

zu gehen.

 

Wir müssen aufstehen,

damit wir uns alle hören.

Und im rasselnden Jubel

des Mobs  werden wir sie

wieder verbrennen:

 

Diese unsägliche Macht

des Weiblichen, die uns

für den Nestbau im

Hamsterrad laufen läßt,

mit der Peitsche zwischen

den Beinen:

Laudator ab his, culpator ab illis

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Arbeit, Beziehungsgewalt, Kapitalismus, Kindheit, Neues DADA, Patchwork Familien, Politik, Pornograpie, sexueller Mißbrauch, Zynismus

Kommentar verfassen