Meine philosophischen Helden I – Marshall McLuhan

Marshall McLuhan

Marshall McLuhan: „Moralische Empörung ist die Standardstrategie der Idioten, um sich Würde zu verleihen.“

 

 

#hatespeech – fade keech

 

Ohne Maß und Verstand,

mit der Keule des Menschenrechts

in der Hand,

durchsuchten sie heute die Wohungen,

mit ihren Sturmtruppen der rechten

Gesinnung, des braven Postings.

Sie jagen blind den Bedeutungen

hinterher, anstatt die Ursachen der

Wirkungen zu begreifen, die in ihrem

Tun stecken. Die zweite Maus

bekommt den Käse!

 

Sie lassen sich nicht mehr beleidigen.

Sie lassen ihre Politik nicht schmähen.

Sie lassen nicht mehr jede Meinung zu.

 

Manchmal gehe ich

über Soldatenfriedhöfe spazieren.

Ich zähle die Kreuze.

 

Es war kalt in Toronto,

als ich ihn traf. Er zählte

wie ich die Kreuze.
Wir kamen ins Gespräch,

wie sich Leben kreuzen,

wenn man dieselbe Marotte teilt,

die einen als Mensch erweitert.

 

„Glaubst Du an Engel?“, fragte er mich.

„Ich weiß nicht,-… ist mir fremd!“

„Wir sind alle Fremde in dieser Umwelt!“,

antwortete er mir.

„Dann glaube ich!“, sagte ich und fiel

mit meinen Tränen in seine Tränen ein.

 

 

 

„Die Arbeiterklasse hat keine Arbeit, die Mittelschicht hat keine Mittel, die herrschende Klasse hat keine Klasse.“ Gonzalo E. Carceres

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Entrismus, establishment, EXIT, IT, Kapitalismus, Neues DADA, Politik, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen