Lustig, der Peter, der wird Dünger!-Gaudia principium nostri sunt sæpe doloris

 

 

todili

Der dumme August, der den Kindern die Welt erklärt.

Simplification forever

 

Bildung ist weder ein Gut, noch ein Recht.

Sie entsteht in Eigenleistung für das eigene

Überleben und das Überleben der Gruppe,

für die sich der Auszubildende verplichtet fühlt.

 

Insofern kann Bildung niemals Zwang sein,

niemals zu anstrengend, niemals unfair,

niemals unbezahlbar, niemals einseitig,

niemals durch eine Person repräsentiert.

 

Bildung ist das, was an kultureller und technischer

Identität von Generation zu Generation weiter-

gegeben wird. Darum ist sie weder universell,

noch genial, noch unidentifizierbar. Sie ist

die anamorphe Hintergrundstuktur unserer

Lebensziele. Ohne Ziele ist Bildung lediglich

eine kulturelle Nebenleistung divergierender

Interessen im öffentlichen Raum: Inhaltsleerer

Abfall von Scheinwissen und dessen ideologischen Abfrage.

 

“Simplifying to the extreme, I define postmodern as incredulity toward metanarratives. ……………

He was too tough to experience disappointments and resentments — negative affections. In this nihilist fin de siècle, he was affirmation. Right through to illness and death. Why did I speak of him in the past? He laughed, he is laughing, he is here. It’s your sadness, idiot, he’d say.
………………………………………
“Why political intellectuals, do you incline towards the proletariat? In commiseration for what? I realize that a proletarian would hate you, you have no hatred because you are bourgeois, privileged, smooth-skinned types, but also because you dare not say that the only important thing there is to say, that one can enjoy swallowing the shit of capital, its materials, its metal bars, its polystyrene, its books, its sausage pâtés, swallowing tonnes of it till you burst – and because instead of saying this, which is also what happens in the desires of those who work with their hands, arses and heads, ah, you become a leader of men, what a leader of pimps, you lean forward and divulge: ah, but that’s alienation, it isn’t pretty, hang on, we’ll save you from it, we will work to liberate you from this wicked affection for servitude, we will give you dignity. And in this way you situate yourselves on the most despicable side, the moralistic side where you desire that our capitalized’s desire be totally ignored, brought to a standstill, you are like priests with sinners, our servile intensities frighten you, you have to tell yourselves: how they must suffer to endure that! And of course we suffer, we the capitalized, but this does not mean that we do not enjoy, nor that what you think you can offer us as a remedy – for what? – does not disgust us, even more. We abhor therapeutics and its vaseline, we prefer to burst under the quantitative excesses that you judge the most stupid. And don’t wait for our spontaneity to rise up in revolt either.”
― Jean-François Lyotard

Ich weis nicht viel über peter lustig aber der jeniege der vor mir so ein Mist über ihn auf dieser Seite geschrieben hat ist eine behinderte missgeburt die erschossen gehört ;).

Löwenzahn habe ich früher immer auf ZDF geschaut und dabei sehr viel gelernt. Die sympathische und einzigartige Art von Peter war das was der Sendung erst Leben eingehaucht hat!

Umso schlimm war es erfahren zu müssen das er gestern im kreise seiner Familie von uns gegangen ist.

Mehr weis ich eigentlich nicht über ihn… Ich habe diesen Artickel auch nur hochgeladen um diesen müll von meinem Vorgänger zu entfernen wenn irgendwer einen richtigen Wiki über Peter schreiben will dann soll er dies tun.

Wer andere Menschen als “behinderte missgeburten, die erschossen gehören“ bezeichnet, sollte……………………………………….

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Übersetzungen, Kapitalismus, Kulturkritik, Neues DADA, Politik, Popkultur, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen