We Jews in the Time of timeless masterpiece or People still believe in it

kommu

 

Die Folgen der Verfolgung

 

Verfolgt hat man uns schon immer? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

Darum haben wir uns daran gewöhnt? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

 

Wir hielten uns immer raus? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

Wir hielten unser Haupt bedeckt? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

 

Wir hörten immer brav zu? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

Wir sangen viel und tanzten weniger? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

 

Wenn wir reich sind, sind wir Kapitalisten? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

Wenn wir arm sind, sind wir Kommunisten? Kaddish

Mal mehr, mal weniger! Kaddish

 

Ich mag nicht mehr das „wir“ sein! Kaddish

Mal mehr, mal weinger? Kaddish

Ich mag nicht mehr das „ich“ sein! Kaddish

Mal mehr, mal weniger? Kaddish

 

Ich lege das Brot zur Seite,

den Palmzweig verbrenne ich.

Ich atme dem Morgen zu

und  schlage das alte Buch zu.

Ich nehme mir die Riemen von den Knochen

und lege den alten Schal ab.

Ich tanze und trinke und lache

und sage:

 

Kaddish

יִתְגַּדַּל וְיִתְקַדַּשׁ שְׁמֵהּ רַבָּא

שְׁלָמָא רַבָּא

 

 

wpid-frida.jpg

Wir haben es versucht, wir haben es nicht besser gekonnt, Wir sind da, wo wir nie sein wollten.

 

 

 

 

Das Mittel der hermetischen Selbsbezichtigung als Folge der Geschichtsverdrehung im stalinistischen Faschismus. (Oder wenn der dialektische Materialismus Dich fickt)

 

Hier ein Zitat von Sinowjew, der von Stalin mit Sippenhaftung unter Druck gesetzt wurde gegen sich selbst falsches Zeugnis abzulegen und seine Weggefährten zu verraten.:“Ich möchte noch einmal sagen, beginnt sein Schlusswort der Angeklagte Sinowjew, dass ich mich voll und ganz schuldig bekenne. Ich bin schuldig, nach Trotzki der zweite Organisator des trotzkistisch-sinowjewistischen Blocks gewesen zu sein, der sich das Ziel steckte, Stalin, Woroschilow und eine Reihe anderer Führer der Partei und der Regierung zu ermorden. Ich bekenne mich schuldig, der Hauptorganisator des Mordes an Kirow gewesen zu sein.Die Partei – fährt Sinowjew fort – sah, wohin unser Weg führt und warnte uns. In einer seiner Reden wies Stalin darauf hin, dass in den Oppositionen Tendenzen auftauchen können, der Partei ihren Willen auf dem Wege der Gewalt aufzuzwingen. Dzierzynski hat uns schon vor dem XIV. Parteitag auf einer Beratung Kronstädter genannt. Stalin, Woroschilow, Ordshonikidse, Dzierzynski, Mikojan haben auf jede Weise versucht, uns zu überzeugen, uns zu retten. Sie haben uns Dutzende Male gesagt: Ihr könnt der Partei und dem Sowjetstaat ungeheuren Schaden zufügen und werdet selbst dabei zugrunde gehen. Wir haben diese Warnungen in den Wind geschlagen. Wir haben ein Bündnis mit Trotzki geschlossen. Wir sind zu Platzhaltern der Menschewiki, Sozialrevolutionäre und Weißgardisten geworden, die in unserem Lande nicht offen auftreten konnten. Wir wurden Nachfolger des Terrorismus der Sozialrevolutionäre.Nicht des vorrevolutionären Terrorismus, der gegen den Zarismus gerichtet war, sondern des Terrorismus der rechten Sozialrevolutionäre aus der Zeit des Bürgerkrieges, als die Sozialrevolutionäre auf Lenin geschossen haben.Mein defekter Bolschewismus hat sich in Antibolschewismus verwandelt und über den Trotzkismus bin ich zum Faschismus gelangt. Der Trotzkismus ist eine Abart des Faschismus, der Sinowjewismus aber eine Abart des Trotzkismus.“

Ein Kommentar

11/02/2016 · 05:54

Eine Antwort zu “We Jews in the Time of timeless masterpiece or People still believe in it

  1. Hi there, I do think your website could possibly be having web browser compatibility problems. When I take a look at your website in Safari, it looks fine however when opening in Internet Explorer, it has some overlapping issues. I simply wanted to give you a quick heads up! Aside from that, excellent blog!

Kommentar verfassen