„Ich schwöre, ich bin ein Lügner!“,- oder Paradoxon des Epimenides

affii

 

 

Afelia oder ein Traum vom himmlischen Jerusalem

 

Wir lieben die Gerechten,

die kein Brot bringen.

Wir lieben die Idealisten,

die keinen Durst stillen.

Wir lieben die Aufrechten,

die krumme Wege gehen.

Wir lieben das Kreuz,

das andere für uns tragen.

 

Auf welcher Gehaltsliste

stehst Du, wenn Du kämpfst?

Wessen Ideen vertrittst Du,

wenn du verlierst?

Wann siehst Du´s ein,

wenn Dein Weg falsch war?

 

 

(Der Pirat fängt, was ihm

vor den Bug kommt!)

 

 

Niemals Niemals Niemals

 

werde ich Jerusalem sehen.

Das Haus meines Vaters

bleibt mir versperrt, weil

ich seinem Tempel spotte!

 

Nachts umrunde ich seine

Mauern und linse durch

die verschlossenen Tore.

Nachts rücke ich meinen

Lügen auf den Punkt,

den ich tagsüber vergesse.

 

Ich bin eine Jungfrau,

ein Zwitterwesen, erwacht

zur 12ten Stunde.

Ich entgleise nie.

Mein Zeichen ist das

Pentagon. Dort verstecke

ich meine kleinen Wünsche nach

einem ehrlichen Leben.

 

HERR, warum trittst du so ferne, verbirgst dich zur Zeit der Not?

Weil der Gottlose Übermut treibt, muß der Elende leiden;

sie hängen sich aneinander und erdenken böse Tücke. (in memory  Лев Троцкий )

 

Lady, of the dawn!

Uhhh, mir ist schon ganz schwül. Shalom.

 

Die kleinen faschistoiden Lebenslügen von Salome

 

 

Die Dogmatikern des Objektivismus unter Druck

Die Dogmatikern des Objektivismus unter Druck

 

 

Die eloquenten braven Enkel der Reaktion

Die eloquent-braven Enkel der Reaktion

 

Ancien Régimes

Als Adel und Klerus

nur Jokobiener jagte,

schien die Revolution verloren.

Als Maschinen Manufaktur

ablösten, hungerten

nur Massen schuldlos.

Als Napoleon Feudalismus

mit feudalen Mitteln

abschaffte, war nur Waterloo möglich!

Als Lenin nach Russland

zurückkam, nur

mit Hilfe der Preussen!

Als der Anstreicher

Deutschland retten wollte,

nur mit Geld aus Detroit!

Als Welt am Draht

täglich wurde,

war nur Jugend vergesslich genug!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Borderline, establishment, IT, Kapitalismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Neues DADA, Neurosen, Patchwork Familien, Politik, Popkultur, Religionsphilosopie, Twitter, Zynismus

Kommentar verfassen