Monatsarchiv: Januar 2016

Als die Genossen loszogen, die Welt zu verbessern.

Die Wege des Entrismus
Die Wege des Entrismus

Die Behauptung am Ende des Videos, der zufolge Stalin nicht auf den Krieg vorbereitet gewesen sei, ist falsch. Die Rote Armee hatte am 22. Juni 1941 siebenmal mehr Panzer als Hitler an der Ostfront. Hitler durchkreuzte mit seinem Angriff die Pläne für eine sowjetische Invasion in Europa. Daher erklärte Stalin als erster, dass er auf den Krieg eigentlich nicht vorbereitet gewesen sei, er habe ja angeblich weniger Panzer. Es mangelte allerdings den Russen in Grenznähe an topographischen Karten, woraus eine starke Unbeweglichkeit bzw. sogar Hilflosigkeit hervorging und die deutsche Armee quasi durchmarschierte. Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass Stalin im Jahr 1945 die Siegesparade nicht selbst abnahm, wie es sich für einen Sieger gehört hätte. Stattdessen musste dies Marschall Schukow tun. Für Stalin gab es nichts mehr zu feiern. Seine persönliche Niederlage begann am 22.6.1941. Der dritte Punkt ist der Ausgang des Krieges. Eine Armee, die nicht vorbereitet ist, kann keinen Krieg gewinnen. Ich denke daher, dass solche alten Filmbeiträge, die zweifelsohne sehr wertvoll sind, nicht unkommentiert ins Internet gestellt werden sollten. Die wissenschaftliche Aufarbeitung in den letzten Jahren kommt oft zu anderen Schlussfolgerungen, als es in den Nachkriegsjahren der Fall war.

Die Hampelmänner der Propaganda

Liebe Genossen,

wir müssen der Wahrheit folgen

und zwar grenzenlos,

für unsere Interessen.

Wir müssen die Menschen

glauben lassen, wir wären

für sie da,- aber in Wahheit

sind wir nur der Wahrheit

verpflichtet. Darum lügen

wir auch nicht! Wir schützen

nur die Schwachen vor der

allzu grossen Macht der Wahrheit!

Die Wahrheit ist nicht einfach,

denn wenn man sie unterm

Mikroskop betrachtet, wirkt sie

realtiv! Darum müssen wir immer

das Große, das Ganze im Auge behalten.

Wir werden Dinge tun, für die uns viele

hassen werden, weil sie das Große-Ganze

nicht sehen. Darum müssen wir tapfer sein

und uns schützen mit Geheimhaltung,

Wach- und Schutztruppen, in Zirkeln,

mit Mitwissern und Genossen.

Genossen, wir haben Großes vor! Wir sind

außerordentlich und darum haben die

Gesetze nur eine formelle Bedeutung.

Wir sind die, die Welt verändern!

Wir schaffen das!

  1. Vielleicht kann ich die Wahrheit finden, indem ich die Lügen vergleiche. (Leo Trotzki)
  2. „Wenn du einmal angefangen hast zu lügen, dann bleibe auch dabei!“ (Joseph Goebbels)
  3. Ich habe entschieden, dass das Programm ausgewogen und richtig ist. (Angela Merkel)
Unsere Entristen Sattelberger und Fischer

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Borderline, establishment, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, Iraque, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rassismus, Satire, Zynismus