Brecht zuwider

Neujahr 2015

Neujahr 2015

 

Kein Weg verlogener

 

Freundlichkeit verändert

nicht die Welt der Schlafenden.

Liebe ist keine Erfüllung

Träumender.

 

Nichts, rein gar nichts wird besser,

wenn man Besserrung schwört.

Es wird kein Meter Land

gerettet, vor Fluten, vor Armeen,

wenn man den Gandhi raushängen

lässt. Nichts beschwört weniger

den Frieden als Friedenssehnsucht.

 

Auf der Insel

der Glückseligen, die nur die

erreichen, die Odysseus

Leiden auf sich nehmen

und nicht dabei ersaufen,

gibt es kein Brot, kein Bett,

kein Dach….nichts,

was nicht dem Kampf

der Gierhälse zum Opfer

fiele.

 

Also rede nicht von

Nächstenliebe, Geborgenheit

und Güte. Das hilft nur denen,

die von Deiner Sentimentalität

leben!! Nichts hilft über Auschwitz

hinweg! Nichts über Lampedusa,

nichts über Ütoya, nichts über Dresden,

nichts über Muoroa, nichts über

Eritrea, nichts über Hiroshima, nichts

über Stalingrad, nichts über Belfast,

nichts über Wounded Knee, nichts… nichts….nichts!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Beziehungsgewalt, Buddhismus, establishment, Flüchtlinge, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Nächstenliebe, Politik, Rassismus

Kommentar verfassen