Gott ist groß! تَكْبِير

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

#Clearfieldoffire ! Oder As #German would say: „Cobra, take over!“ „Quieres agua con gas o sin gas?“ #Worldbeforethegreatwar

скука

The Netherlands 
will soon have no more gas
for their greenhouses.
Winter vegetables 
are getting scarce. 
The Spaniards set 
them up for overproduction.
-
In the pools of
the super villas
gather around the 
Mediterranean Sea
the corpse of dead
oligarchs.
The ninth today.
-
Every second
week one
Rampage
in the USA!
Or I say
rather assassination?
Or mental
disturbed extended suicide?
In exchange with
mass murders
Europe...
(I mean now
not Ukraine)!
Everything almost
as ordered!
-
All over
are running
self-proclaimed
savior
around?
Whether they make
vendetta
or just
Propaganda?
-
For mass panic
and atmosphere
you can
a few
people jump over 
the blade
leave, right?
-
Everyone
always wants
only for the other
the best!
I could
throw up
from louder
Courtesy!
-

Main thing,
they have solved 
the mystery of 
the giant black 
holes in the 
early universe, 
they names
Qusare:
produce streams of 
cold gas
vortex in which
they then arise.
cold gas,
what a joke
of astronomer!


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Kulturkritik

#德国癌症患者 Hereinspaziert, hereinspaziert, wer hat noch nicht, wer will noch mal? Wie #Tod und #Krebs über die #Influencerszene mit und ohne #Dysgnathie paranormal hereinstürzt! #Polonium #MadNetzger #MadenMetzger #TomOberkellner #GunkarGaiser #MarweusGäerner #VannessaBlinker……(usw. usf.) #Spätfolgen des #Querdenkens #Youtube #Krebsstation

Verwesung

Media vita
In morte sumus.
Quem quærimus adiutorem
Nisi te, Domine,
Qui pro peccatis nostris
Iuste irasceris.

Sancte Deus,
Sancte fortis,
Sancte et misericors Salvator:
Amaræ morti ne tradas nos!
Mitten im Leben
sind wir im Tod.
Welchen Helfer suchen wir
als dich, Herr,
der du wegen unserer Sünden
mit Recht zürnst.

Heiliger Gott,
heiliger starker,
heiliger und barmherziger Erlöser:
überlass uns nicht dem bitteren Tod.
Media vita in morte sumus, gregorianischen Choral, wahrscheinlich schon um das Jahr 750 in Frankreich.

Jo, das Fleisch verdirbt,

mit Stempel

oder ohne Stempel,

mit Impfung

oder ohne Impfung.

Im Leben stehen

wir mitten im Zerfall.

Alle sieben Jahre

ein neues Zellkleid,

alles aus fauligem

Geel und Wasser,

etwas Kohlenstoff

und ne Menge

Hormone,

ohne Sinn und Verstand.

Die Gesetze der

Thermo(n)dynamik

schlagen bei

uns Menschen

voll zu!

Die Telomere

werden kürzer,

der Pimmel

schrumpelt

und die Pflaume

vertrocknet.

Das Brot zerstäubt,

die Adern bröseln,

das Blut verklumpt,

das Fleisch verdirbt,

der Wein ist schal…

Zum Leben verdammt,

sind wir nicht klug

genug,

es ohne Geld zu geniessen

und die es versuchen,

werden Penner

oder Asketen.

Es ist nicht

schön,

im Krieg zu sterben,

aber blöder wäre es,

man überlebte den

Krieg und stürbe dann.

Der Horror vacui

der Atombunker-

überlebenden:

Restbestände sollte

man auffuttern,

bevor sie verderben!

Hatten die Nazis,

auf der dunk’len

Seite des Mondes,

nicht immer etwas

Zyankali irgendwo

ge(p)unkert oder war

es nicht Polonium oder

ein klitzekleine

Prise Новичо́к?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Übertragung, Buddhismus, Clowns, Darwinismus, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Pornograpie, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, Utopien, Wortel, ZEN, Zynismus

Für alle #Mofubastards #Coronaleugner und Anhänger des #MadenMetzger s, die glauben, #Corona wäre eine #paranormaleLustseuche, an der man sich nur ansteckt, wenn man an ihr glaubt! #W00B00 #B00W00 #FSB #Savak #Querdenker #Esoteriker


Im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) sind mehr als 200 Pflegekräfte und 70 Ärztinnen und Ärzte wegen Corona-Infektionen nicht einsetzbar, berichtet die „Bild am Sonntag“. Die Feuerwehr übernimmt manche Rettungseinsatzfahrten, die Menschen sollen nur bei einem medizinischen Notfall in die Notaufnahme kommen.
Gestern gab’s wieder seit langem 100 Coronatote an einem Tag!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

The left and the right spinners belong in the #samebag! #MadNetzger #MadenMetzger #spindoctors

„Ich frage: Ist es legitim, ist es richtig, ein menschliches Leben zu beseitigen, um ein Problem zu lösen“, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in einem am Montag veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Der 85 Jahre alte Argentinier verglich Abtreibung mit „dem Anheuern eines Auftragsmörders“. Er respektiere die Entscheidung des US-Gerichts, könne aber nicht von einem juristischen Blickpunkt aus darüber sprechen.
Papst Franziskus hatte Abtreibung in der Vergangenheit schon als „Mord“ bezeichnet. „Wer abtreibt, tötet“, sagte er etwa im September 2021 auf dem Rückflug aus der Slowakei. Franziskus erklärte damals, ein Fötus sei wenige Wochen nach der Zeugung als menschliches Leben zu betrachten, und das müsse respektiert werden.

Everywhere only MadenMetzger

Hey guys!
what's going wrong
between your 
left and right 
brain hemispheres?
-
Why do you think
whenever it 
comes to killing
would there 
be exceptions?
-
One may kill 
the unborn, 
but not murderers, 
or one may 
kill murderers,
but unborn not?
-
Who brainwashed you 
with rhetoric
and twisted your 
bloody thinking 
that you
not God's word
understand anymore?
-
Who did shit you
so into your
brain,
that you are with 
everyone
form of 
sophistry agree?
-
Hey, you 
angel-makers
what do you not 
understand about 
the sentence:
Thou shalt not kill?
-
You obey
not the logic-
you disobey
God's Word!
-
Is it so surprising
in downright wishes
that you are at war
and climate change
goes down?
-
Does it have to 
be another 
fat cataclysm
be like the 
deluge, oh Noah's kids 
and kidskidskiskidskidskids?
Wie Frauen durch das social-freezing und den Arbeitsmarkt felxibel gemacht werden sollen, bis das Kinderkriegen automatisch Trisonomie21 erzeugt….oder so?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Autismus, Ästhetik, Ökologie, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Buddhismus, Clowns, Drogenmissbrauch, Eliten, Entrismus, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Nächstenliebe, Neurosen, NGO, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Utopien, Zynismus

Wie eine #Marke sich auf #Twitter selbst verbrennt: Roasted #Mythsbutcher – #NadMetzger à la carte!

Was macht man, wenn ein Name zur Last wird, anstatt zum Erfolg beiträgt? Ein Beispiel aus der Promi-Welt! Eines der Kinder aus Elon Musks Ehe mit seiner Ex-Frau Justine Musk darf einen neuen Namen annehmen. Ein Gericht hat der beantragten Namensänderung zugestimmt, wie das US-Magazin „People“ und das Promi-Portal „TMZ“ unter Berufung auf vorliegende Dokumente berichten.
Ein Richter in Los Angeles habe zugestimmt, dass die 18-jährige Xavier Alexander Musk, die sich als Frau identifiziert, ihren Namen in Vivian Jenna Wilson ändern darf. Ihr soll nun auch eine neue Geburtsurkunde ausgestellt werden, die ihre Geschlechtsidentität widerspiegelt.
Wilson ist der Geburtsname ihrer Mutter, die zwischen 2000 und 2008 mit dem Milliardär verheiratet war. Aus der Beziehung des Unternehmers und der Schriftstellerin stammen vier weitere Kinder, ihr erstgeborenes Baby verstarb im Säuglingsalter.

Menschen, die so vertrocknet dumm sind, dass ihnen die Scheisse als Stock zum Arsch raushängt

Lern lachen,

sagte mir mein Onkel.

Weinen kann man automatisch,

sogar lächeln, wie ein

Engel.

Aber das richtige, laute

herzhafte, schelmische,

schadenfreudige Lachen

muss gelernt werden.

Es ist die einzige Rache,

die einem Menschen, der

Verstand hat, würdig ist.

Also lehrte er mich lachen,

indem er mich in Manaus

ins Kino mitnahm und wir alte

Buster Keaton Filme anschauten.

Zuerst war ich entsetzt,

aber weil dem guten Buster

nie etwas passierte, weil

er ein cooler Akrobat war,

fand ich es immer lustiger.

Auch wenn Buster mal verlor,

war er dennoch stets beherrscht.

Dann sahen wir Dick und Doof

Harold Lloyd, Chaplin, Arbuckle,

Langdon, Morgan oder die Studges

oder die MarxBrothers…

ich lachte mich kugelig.

Aber mein Held blieb

immer Buster,

wie er mit stoischer

Miene einfach weiter

machte, so, als wäre

nichts gewesen.

10% der Zuschauer dieses Kanals namens #MythenMetzger sind fundamentalistische, bekennende Muslimas. Der #Koran verbietet den Genuß von #Paranormalcontent, #Horror, areligiöse #Mythen, #UFO usw. Darüber gibt es sogar drei Fatwas. Dennoch arbeiten diese #Muslima antisemitisch an diesem Kanal mit. #الله أَكْبَر

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Bildungslücken, Clowns, Darwinismus, EXIT, Falsche Ansichten, IT, Kulturkritik, Mixed Cut, Popkultur, Zynismus

#宗教战争: #MadNetzger und seine #Brut der #Holocaustleugner! #EretzIsrael #大屠杀

Die Vereinigung der Trunkenbolde und Körperfresser!

Das Leben ist das

Verwirrspiel schlechthin.

Jeder, der Ordnung

fordert,

ob Gewaltmonopolisten,

Kommunisten,

Neofaschisten,

Neoliberale,

Kontrollfreaks,

Pedanten,

Bürger,

Eichmänner,-

alle sind Okkupatoren!

Wie will man

Ordnung schaffen,

wenn Ordnung,

und zwar eine

natürliche,

längst da ist?

Gewiß,

sie ist nicht schön!

Und manch einer

würde sie

Sozialdarwinismus

nennen.

Aber wollen wir

wirklich den Asteroiden,

der die Saurier

auslöschte „Darwin“

nennen

und der Meteor,

der uns auslöschen

wird, nennen wir

vorher „Himmler“?

Der Mensch denkt,

Gott lenkt

und das werden

Shoa-Leugner

nicht begreifen:

Wir haben überlebt,

und wir werden

Israel bis zur

ultima ratio

verteidigen,

und wenn

ihr Euch

noch so

sehr mit eurem

ethischen Mittelmaß

auf den Kopf

stellt

und schwarz-rot-weiß-grüne

Flaggen schwenkt!

Der Himmel ist blau,

in dem sie flattern!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus

The #drama: אֶרֶץ יִשְׂרָאֵל’# … painted red #fascism in #Europe

Heiliges Land ist eine Bezeichnung für die Region, die in der Hebräischen Bibel als Kanaan, Eretz Israel oder Gelobtes Land bezeichnet wird und historisch verschiedene politische Gebilde der Israeliten umfasste. Seit der Römischen Kaiserzeit heißt die Region Palästina. Mit der Bezeichnung Heiliges Land wird ihre Bedeutung für die abrahamitischen Religionen Judentum, Samaritaner, Christentum, Islam und Baháʼí ausgedrückt.

Eretz Israel –Terra Sancta*

Geben wollten Sie es uns nicht

freiwillig.

Bis in Salomons Zeiten

und auch weit davor,

noch unter Saul,

wollte man uns nicht

friedlich siedeln lassen.

Was haben wir getan,

dass unsere Siedlungen

mit Steinen und

Granaten beworfen werden?

Was haben wir getan,

dass unsere Kinder

erschlagen werden,

auf offener Straße?

Sie töten sogar unsere

Gäste und selbst

die Ärmsten der Armen

werden in die

Todesmaschinerie eingespannt.

Weil wir Zionisten sind?

Ist es das?

Weil wir wie Deutsche,

Ukrainer oder Briten

eine eigene Nation

sein wollen?

Jetzt,

in Deutschland im Ukrainekonflikt,

schreit die eine linke Hälfte:

„Scheiss Nationalismus!

Russland vor!“

Die andere Hälfte

hat Schiss vor dem Atomkrieg

und will nicht helfen!

Aber jeder sagt: Die Ukrainer

haben ein Anrecht auf

die Ukraine!

Wenn ein Israeli sagt,

Israel gehört uns,

dann ist er ein

zionistisches „Schwein“?

Diese Welt hat schon

merkwürdige doppelte

Standards.

Als Jude darf man nicht

wollen, was alle auf

der Welt wollen?

Wenn das nicht

Antisemitismus ist,

dann weiß ich nichts!!

Englisch Translate*

They didn't want 
to give it to us,
voluntarily.
Until the days
of Solomon
and well before that,
under Saul,
they didn't want
to let us settle peacefully.
What did we do,
that our settlements
with stones and
hand grenades
being thrown at?
What did we do,
that our children
be killed
on the open road?
-
They even kill our
Guests in our bars, 
in the midst 
of fun of themselves.
the poorest of the poor
will be in the
Death machinery harnessed.
-
They hoist their 
flags in our territories
and claim
our property!
The contracts we 
have with them
they don't care!
Why hate
they us like that?
-
Now,
where in Germany
in the Ukraine conflict
yells the left half
"Fuck nationalism!
Russia forward!"
The other half
is afraid of nuclear war.
and doesn't want to help!
What are we supposed 
to say about that?
We have been under 
threat of being 
atomized for decades!
Swarms of death 
come every half year
in form of rockets
beyond the border!!!!
-
But everyone says: 
The Ukrainians
are entitled to
Ukraine!
-
As Jew you can't
want what all on
want the world?
This world has
strange duplicates!
If an Israeli says,
Israel is ours,
he is a Zionist "pig"?
-
If that not
anti-Semitism
then I don't 
know anything!!
Bei den Hassiden (charismatisches, orthodoxes Judentum des Ostens) ist es Brauch, den Grabstein seiner Vorfahren zu küssen, wie die Mezuzah, weil das Grab eine „Wohnstatt“ ist, bis zum Tage der Gerechtigkeit. Nach dem Besuch, hinterlässt man ein Stein auf dem Grab der Vorfahren. An jüdischen Häusern oder Wohnungen findet man häufig am rechten Türpfosten ein kleines längliches Kästchen, die Mesusa. Darin ist eine Pergamentrolle, auf der das Gebet Schma Israel geschrieben steht. Wenn man fortgeht oder nach Hause kommt, berührt man die Mesusa oder küsst sie und bittet Gott um Schutz.
Gelobt sei der Name der Herrlichkeit Seines Reiches für immer und ewig.
Du sollst den Ewigen, deinen G“ „tt, lieben mit deinem ganzen Herzen, deiner ganzen Seele und deiner ganzen Kraft. Diese Worte, die Ich dir heute befehle, seien in deinem Herzen, schärfe sie deinen Kindern ein und sprich davon, wenn du in deinem Haus sitzest, und wenn du auf dem Weg gehst, wenn du dich niederlegst, und wenn du aufstehst. Binde sie zum Zeichen an deine Hand, sie seien zum Stirnschmuck zwischen deinen Augen. Schreibe sie an die Pfosten deines Hauses und deiner Tore.
Es wird sein, wenn ihr auf Meine Gebote immer hören werdet, die Ich euch heute gebiete, den Ewigen euren G“ „tt zu lieben und Ihm zu dienen mit eurem ganzen Herzen und mit eurer ganzen Seele, so werde Ich den Regen eures Landes zur richtigen Zeit geben, Frühregen und Spätregen, du wirst dein Getreide einsammeln, deinen Most und dein Öl. Ich werde das Gras auf deinem Feld für dein Vieh geben; du wirst essen und satt werden. Hütet euch, dass euer Herz nicht verführt werde und ihr abweichet und Göttern der anderen dienet und euch vor ihnen bückt. Der Zorn des Ewigen wird dann gegen euch entbrennen, Er wird den Himmel verschließen, dass kein Regen komme, und der Erdboden wird seinen Ertrag nicht geben; ihr werdet bald aus dem guten Land schwinden, welches der Ewige euch gibt. Leget diese, Meine Worte, in euer Herz und in eure Seele, bindet sie zum Zeichen an eure Hand, und sie seien zum Stirnschmuck zwischen euren Augen. Lehret sie eure Söhne, davon zu sprechen, wenn du in deinem Haus sitzest und wenn du auf dem Weg gehst, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst. Schreibe sie an die Pfosten deines Hauses und deiner Tore. Damit eure Tage und die Tage eurer Kinder sich mehren auf dem Boden, den der Ewige euren Vätern geschworen hat, ihnen zu geben, wie die Tage des Himmels über der Erde.
Der Ewige sagte zu Mosche, damit er es lehre: Rede zu den Kindern Jisrael und sage ihnen, sie sollen sich Zizit (Schaufäden) an die Ecken ihrer Kleider machen für alle ihre Generationen, und sie sollen an die Zizit der Ecke einen Faden himmelblauer Wolle geben. Es sei euch zu Zizit, damit ihr sie sehet und euch an alle Gebote des Ewigen erinnert und sie erfüllt, und späht nicht nach eurem Herzen und euren Augen, denen nachfolgend ihr Mir untreu werdet. Damit ihr all Meiner Gebote gedenkt und sie erfüllt und eurem G“ „tt heilig werdet. Ich bin der Ewige, euer G“ „tt, der Ich euch aus dem Land Ägypten geführt habe, um euch zum G“ „tt zu sein, Ich bin der Ewige euer G“ „tt.
Im Land Israel entstand das jüdische Volk. Hier prägte sich sein geistiges, religiöses und politisches Wesen. Hier lebte es frei und unabhängig. Hier schuf es eine nationale und universelle Kultur und schenkte der Welt das Ewige Buch der Bücher.
Durch Gewalt vertrieben, blieb das jüdische Volk auch in der Verbannung seiner Heimat in Treue verbunden. Nie wich seine Hoffnung. Nie verstummte sein Gebet um Heimkehr und Freiheit.
Beseelt von der Kraft der Geschichte und der Überlieferung, suchten Juden aller Generationen in ihrem alten Lande wieder Fuß zu fassen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte kamen sie in großen Scharen. Pioniere, Verteidiger und Einwanderer, die trotz der Blockade den Weg in das Land unternahmen, erweckten Einöden zur Blüte, belebten aufs Neue die hebräische Sprache, bauten Dörfer und Städte und errichteten eine stets wachsende Gemeinschaft mit eigener Wirtschaft und Kultur, die nach Frieden strebte, aber sich auch zu schützen wusste, die allen im Lande die Segnungen des Fortschritts brachte und sich vollkommene Unabhängigkeit zum Ziel setzte.
Im Jahre 1897 trat der erste Zionistenkongress zusammen. Er folgte dem Rufe Dr. Theodor Herzls, dem Seher des jüdischen Staates, und verkündete das Recht des jüdischen Volkes auf nationale Erneuerung in seinem Lande. Dieses Recht wurde am 2. November 1917 in der Balfour-Deklaration anerkannt und auch durch das Völkerbundmandat bestätigt, das der historischen Verbindung des jüdischen Volkes mit dem Lande Israel und seinem Anspruch auf die Wiedererrichtung seiner nationalen Heimstätte internationale Geltung verschaffte.
Die Katastrophe, die in unserer Zeit über das jüdische Volk hereinbrach und in Europa Millionen von Juden vernichtete, bewies unwiderleglich aufs Neue, dass das Problem der jüdischen Heimatlosigkeit durch die Wiederherstellung des jüdischen Staates im Lande Israel gelöst werden muss, in einem Staat, dessen Pforten jedem Juden offenstehen, und der dem jüdischen Volk den Rang einer gleichberechtigten Nation in der Völkerfamilie sichert.
Die Überlebenden des Holocaust in Europa sowie Juden anderer Länder scheuten weder Mühsal noch Gefahren, um nach dem Lande Israel aufzubrechen und ihr Recht auf ein Dasein in Würde und Freiheit und ein Leben redlicher Arbeit in der Heimat durchzusetzen.
Im Zweiten Weltkrieg leistete die hebräische Gemeinschaft im Lande Israel ihren vollen Beitrag zum Kampfe der frieden- und freiheitsliebenden Nationen gegen die Achsenmächte. Mit dem Blute ihrer Soldaten und ihrem Einsatz für den Sieg erwarb sie das Recht auf Mitwirkung bei der Gründung der Vereinten Nationen.
Am 29. November 1947 fasste die Vollversammlung der Vereinten Nationen einen Beschluss, der die Errichtung eines jüdischen Staates im Lande Israel forderte. Sie rief die Bewohner des Landes auf, ihrerseits zur Durchführung dieses Beschlusses alle nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Die damalige Anerkennung der staatlichen Existenzberechtigung des jüdischen Volkes durch die Vereinten Nationen ist unwiderruflich.
Gleich allen anderen Völkern, ist es das natürliche Recht des jüdischen Volkes, seine Geschichte unter eigener Hoheit in einem eigenen souveränen Staat selbst zu bestimmen.
Demzufolge haben wir, die Mitglieder des Nationalrates, als Vertreter der hebräischen Bevölkerung und der zionistischen Organisation, heute, am letzten Tage des britischen Mandats über Palästina, uns hier eingefunden und verkünden hiermit kraft unseres natürlichen und historischen Rechtes und aufgrund des Beschlusses der Vollversammlung der Vereinten Nationen die Errichtung eines jüdischen Staates im Lande Israel – des Staates Israel.
Wir beschließen, dass vom Augenblick der Beendigung des Mandates, heute um Mitternacht, dem sechsten Tage des Monats Ijar des Jahres 5708, dem 15. Mai 1948, bis zur Amtsübernahme durch verfassungsgemäß zu bestimmende Staatsbehörden, doch nicht später als bis zum 1. Oktober 1948, der Nationalrat als vorläufiger Staatsrat und dessen ausführendes Organ, die Volksverwaltung, als zeitweilige Regierung des jüdischen Staates wirken sollen. Der Name des Staates lautet Israel.
Der Staat Israel wird der jüdischen Einwanderung und der Sammlung der Juden im Exil offenstehen. Er wird sich der Entwicklung des Landes zum Wohle aller seiner Bewohner widmen. Er wird auf Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden im Sinne der Visionen der Propheten Israels gestützt sein. Er wird all seinen Bürgern ohne Unterschied von Religion, Rasse und Geschlecht, soziale und politische Gleichberechtigung verbürgen. Er wird Glaubens- und Gewissensfreiheit, Freiheit der Sprache, Erziehung und Kultur gewährleisten, die Heiligen Stätten unter seinen Schutz nehmen und den Grundsätzen der Charta der Vereinten Nationen treu bleiben.
Der Staat Israel wird bereit sein, mit den Organen und Vertretern der Vereinten Nationen bei der Durchführung des Beschlusses vom 29. November 1947 zusammenzuwirken und sich um die Herstellung der gesamtpalästinensischen Wirtschaftseinheit bemühen.
Wir wenden uns an die Vereinten Nationen mit der Bitte, dem jüdischen Volk beim Aufbau seines Staates Hilfe zu leisten und den Staat Israel in die Völkerfamilie aufzunehmen.
Wir wenden uns – selbst inmitten mörderischer Angriffe, denen wir seit Monaten ausgesetzt sind – an die in Israel lebenden Araber mit dem Aufrufe, den Frieden zu wahren und sich aufgrund voller bürgerlicher Gleichberechtigung und entsprechender Vertretung in allen provisorischen und permanenten Organen des Staates an seinem Aufbau zu beteiligen.
Wir reichen allen unseren Nachbarstaaten und ihren Völkern die Hand zum Frieden und zu guter Nachbarschaft und rufen zur Zusammenarbeit und gegenseitigen Hilfe mit dem unabhängigen hebräischen Volk in seiner Heimat auf.
Der Staat Israel ist bereit, seinen Beitrag bei gemeinsamen Bemühungen um den Fortschritt des gesamten Nahen Ostens zu leisten.
Unser Ruf ergeht an das jüdische Volk in allen Ländern der Diaspora, uns auf dem Gebiete der Einwanderung und des Aufbaus zu helfen und uns im Streben nach der Erfüllung des Traumes von Generationen – der Erlösung Israels – beizustehen.
Mit Zuversicht auf den Fels Israels setzen wir unsere Namen zum Zeugnis unter diese Erklärung, gegeben in der Sitzung des provisorischen Staatsrates auf dem Boden unserer Heimat in der Stadt Tel Aviv. Heute am Vorabend des Sabbat, dem 5. Ijar 5708, 14. Mai 1948
.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Popkultur, Rechtsstaat

Banksy was here XXXXXV oder #使命屠宰场 in #Aberglaube und #Wahnvorstellungen und die Ästhetik des Verfalls

There is a persistent belief that Greensleeves was composed by Henry VIII for his lover and future queen consort Anne Boleyn. Boleyn allegedly rejected King Henry’s attempts to seduce her, and this rejection may be referred to in the song when the writer’s love „cast me off discourteously“. However, the piece is based on an Italian style of composition that did not reach England until after Henry’s death, making it more likely Elizabethan in origin.
lyrics as follows:

Alas, my love, you do me wrong,
To cast me off discourteously.
For I have loved you well and long,
Delighting in your company.
Chorus:
Greensleeves was all my joy
Greensleeves was my delight,
Greensleeves was my heart of gold,
And who but my lady greensleeves.
Alas, my love, that you should own
A heart of wanton vanity,
So must I meditate alone
Upon your insincerity.
(Chorus)
Your vows you’ve broken, like my heart,
Oh, why did you so enrapture me?
Now I remain in a world apart
But my heart remains in captivity.
(Chorus)
If you intend thus to disdain,
It does the more enrapture me,
And even so, I still remain
A lover in captivity.
(Chorus)
I have been ready at your hand,
To grant whatever you would crave,
I have both wagered life and land,
Your love and good-will for to have.
(Chorus)
Thou couldst desire no earthly thing,
But still thou hadst it readily.
Thy music still to play and sing;
And yet thou wouldst not love me.
(Chorus)
I bought thee kerchiefs for thy head,
That were wrought fine and gallantly;
I kept thee at both board and bed,
Which cost my purse well-favoredly.
(Chorus)
I bought thee petticoats of the best,
The cloth so fine as it might be;
I gave thee jewels for thy chest,
And all this cost I spent on thee.
(Chorus)
Thy smock of silk, both fair and white,
With gold embroidered gorgeously;
Thy petticoat of sendal right,
And these I bought thee gladly.
(Chorus)
My men were clothed all in green,
And they did ever wait on thee;
All this was gallant to be seen,
And yet thou wouldst not love me.
(Chorus)
They set thee up, they took thee down,
They served thee with humility;
Thy foot might not once touch the ground,
And yet thou wouldst not love me.
(Chorus)
‚Tis, I will pray to God on high,
That thou my constancy mayst see,
And that yet once before I die,
Thou wilt vouchsafe to love me.
(Chorus)
Ah, Greensleeves, now farewell, adieu,
To God I pray to prosper thee,
For I am still thy lover true,
Come once again and love me.
Greensleeves was all my joy
Greensleeves was my delight,
Greensleeves was my heart of gold,
And who but my lady greensleeves.

Die Nacht der wandelnden, abgeschlagenen Dummköpfe

Heinrich der 8. war ohne

Frage ein Despot,

aber zu seiner Zeit

ein sehr aufgeklärter.

Mit Thomas More

begründete er

die Grundlagen der

evidenzbasierten

Medizin an Universitäten.

Er verbannte Zauberei

und Magie aus seinem

Umkreis, verscheuchte Alchemie

aus den Kollegen

und verbot das Handwerk

der Kräuterweiber

und Engelmacherinnen,

und er erlies die ersten

Aufnahmregeln (Tests)

in Camebridge!

Das gefiel dem Volk,

besonders aber

dem Weibervolk nicht.

Durch das Durchgreifen

des Tudors und Morus

sind wahrscheinlich

weniger Menschen

der Scharlatanerie

und Zauberkünsten

zum Opfer gefallen,

als vorher.

Und dennoch müssen wir

heute

zuschauen,

wie Dummköpfe wieder

die Theorien alter

schwarzer Zünfte wälzen.

Manchmal brauchts

dunklere, ja geradezu

finstere Zeiten,

damit hohle Köpfe rollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik

#Banksy was here XXXXXIV Was würde #KlausKinsky zu #没受过教育的傻瓜 sagen?

Ein 31-Jähriger aus Nürnberg soll mehrere hundert Impfpässe gefälscht und angebliche Corona-Schutzimpfungen eingetragen haben. Bereits im September wurden bei einer ersten Durchsuchung seiner Wohnung Blanko-Impfpässe, Arztstempel, Impfaufkleber und mehr als hundert schon gefälschte Ausweise gefunden, wie die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Montag mitteilte. Doch schon kurz danach soll der Beschuldigte im Internet neue Stempel von Arztpraxen bestellt haben.
Seine Wohnung sei im Dezember noch einmal durchsucht worden, erklärten die Ermittler. Dabei seien mehr als 300 gefälschte Impfpässe gefunden worden. Eine Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Nürnberg habe deshalb auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erlassen. Der 31-Jährige werde dringend der gewerbsmäßigen Vorbereitung der Herstellung von unrichtigen Impfausweisen verdächtigt.
Nach bisherigem Stand der Ermittlungen bestehe der Verdacht, dass mindestens 34 Kunden des Nürnbergers einen gefälschten Impfpass in der Apotheke vorgezeigt hätten, um ein digitales Impfzertifikat zu bekommen, hieß es weiter. Auch diese Menschen machten sich strafbar, gegen weitere Käufer werde ebenfalls ermittelt.

Rechter Mob

Ich kenn die dummen Säue

genau, die glauben,

sie hätten was in der

Birne, aber haben

nur Scheisse unter den Fingern.

Machen auf dümmstem Niveau

in der Microsoft Welt herum,

und benutzen Volltrottelsoftware

Magix Music Maker

oder Magix Video deluxe!

Peinlicher geht es gar nicht

mehr, aus der Sicht

eines Profis?

Ob es der

Magix Software GmbH

recht wäre, wenn sie

wüßte, wer mit

ihrer Software

kriminellen hatespeech

und dämlichsten

paranormalcontent

verbreitet?

Klaus Schmidt ist ein

„alter Kumpel

von mir“ und ich bat

das Programm nett, den Kanal sich

auszuwählen.

Als

bekennender Antifaschist

und paranormalcontent-Hasser

wird ein Programm dazu bestimmt eine

Meinung haben,

die Sourcer-Code freigibt!

Die Welt

ist seit Kain und Abel

voller Peinlichkeiten:

Man zählt also 1 und 1

zusammen und kennt

seine Pappenheimer;

Pottsäue aus NRW

und Austria!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik, IT, Kapitalismus, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Twitter, Wortel, ZEN, Zynismus

#Banksy was here XXXXXIII oder #鬼屠夫 auf #TVGlobo und #Youtube #TheMatrixResurrections #Sodomie (Rechte #Theokratien im #Internet)

„Wer dich dazu bringt, Absurditäten zu glauben, bringt dich auch dazu, Ungeheuerlichkeiten zu tun.“ Voltaire

Der moderne Puritanismus

Der rechte Puritanismus
fußt in der Vorstellung

der Rotte!

Individualismus ist
ihm fremd, sogar

gefährlich!

Gefährliche Zusammenrottungen
im Internet
für Shitstorm,
Shadowban
oder Bashing
sind immer ein

Anzeichen rechter Gesinnung.

Rechte sind empfindlich,
was ihre Ehre angeht,
aber echte Loser,
wenn es um die

Ehre anderer geht.

So sind andere mit

Begriffen wie #Arschficker“

bedacht, während man

selber „Sodomist“ ist;

den Spagat

hält auf Dauer

die eigene #Entourage“

nicht mal mehr aus!

Darum zerfällt
jede rechte Rotte
mit der Zeit,
weil ihr Majordomus
mit seinem Führer-Schein

auch seine eigenen

Leute schmäht.

Dieses Gesetz
ist so sicher,
wie eine
Stalinorgel!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Ökologie, IT, Satire, Schlichtheit, Twitter

#Banksy was here XXXXXII #Vanitas #Ὀσυμανδύας #Diodor #PercyByssheShelley und das Böse des #屠夫神话 #Homeland #TVGlobo #没受过教育的傻瓜

Die üblen Fan-Weiber im paranormalcontent (für „Elisabeth Samaragd-Arschloch“)

Eine Säuferin kam aus einer fiesen Kneipe,
Und sprach: „Ein fettes Glas Grausbier aus Gerste
trank ich Wüste leer, bis bewußtlos sank als Erste,
schlug mein Haupt auf Theke, halb verkotzt an Seite!

Der grüne Rotz belehrt uns: wohl verstand
die blöde Pute, jenes eitlen Hohnes Schein
Zu zeigen, der zu allen Gästen gemein
besteht im Gröhlen im besoffenen Verstand.

Und auf dem Hocker steht noch Pütze voller Schleim
„Ist MythenMetzgers Abbild ungereimt: –
Seht seine Werke, schmächt’ge, und erbebt!

Nichts weiter kam heraus. Bild von düstrem Leim,
Dreht um die Stühle endlos, kahl, gemein
Die Kotze sich, die die Sau begräbt.“

I met a traveller from an antique land
Who said: — Two vast and trunkless legs of stone
Stand in the desert… Near them, on the sand,
Half sunk, a shattered visage lies, whose frown,
And wrinkled lip, and sneer of cold command,
Tell that its sculptor well those passions read
Which yet survive, stamped on these lifeless things,
The hand that mocked them, and the heart that fed
And on the pedestal these words appear
‚My name is Ozymandias, king of kings
Look on my works, ye Mighty, and despair!‘
Nothing beside remains. Round the decay
Of that colossal wreck, boundless and bare
The lone and level sands stretch far away.

By PercyByssheShelley

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Ästhetik, Übertragung, Bildungslücken, Buddhismus, China, Darwinismus, Drogenmissbrauch, Epistemologie, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Krankheit, Kulturkritik, Medienkritik, Popkultur, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

#Banksy was here XXXXXI oder der echte #Bastardo – #Content des berühmten #神话屠夫 auf #TVGlobo ( Die #Deppen von der #AtomWaffenDivison)

Der Hass und die Zeit

Alles überdauert den Hass,

was aus der Zeit besteht.

Hass besteht im

Körper und der zerfällt.

Zeit ist wie eine Wäscheleine,

an der die Körper

im Wind austrocknen.

Hass mumifiziert und

zerbröselt zu Staub,

der vom Wind

verweht wird,

in den Raum hinein,

der ebenfalls zerfällt.

Die Raumzeit

ist nur ein Konstrukt:

Wenn die

chinesische Philosophie

die Zeit beschreibt,

meint sie immer

die Ewigkeit.

Du fragst,

was die Ewigkeit

ist?

Kein Vorne, kein

Hinten, todlos,

zeitlos, stets

im Wandel begriffen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, China

#Banksy was here XXXXX oder #神话屠夫 , #TVGlobo, #Youtube und seine Fotzenarmee von #Reddit oder #TRHPS der #Homophobic s #MeQueer , #VVS , #Peru , #earthquake – Der rheinische #Sprechtölpel , #ТихийДон , #黃河 , #北京 , #成吉思汗 , #元朝秘史 , #神话屠夫 , #Домогяргач , #神話の肉屋

Viruelle virtuelle Wurzelstämme (VVWS) (Insects called human race) in Erinnerung an meine wundervolle Lehrerin Mary Ainsworth

„Ich hasse den Luxus und übe mich in Mäßigung. Ich habe nur einen Überrock und ein Essen. Ich esse das gleiche und trage die gleichen Lumpen wie meine bescheidenen Hirten…. Im Laufe von sieben Jahren habe ich ein großes Werk vollendet, indem ich die ganze Welt in einem Reich vereinigte. Ich selbst habe keine besonderen Fähigkeiten….“

Dschingis Khan, Die Geheime Geschichte der Mongolen (Altan Toci)

Gelassen den Tauben

beim Picken zusehen,

achtsam den Wogen

im Strom nachsinnen,

sacht dem lauschen,

was abstirbt,

vor dem Winteranfang.

Es wird ein kalter

Winter,

mit vielen Toten,

in der Nordhälfte

der Welt, die ständig

glaubt, sie sei

die ganze Welt.

Die Nabelschau

hat bald ein Ende,

ob am stillen Don

oder am gelben Fluß

ausgelöst.

Wenn die ersten

Schneespringer

abstürzen

und Eisläufer

einbrechen,

dann wird

alles sinnvoller,

als der

gewohnte

Vogelzug.

Wir glauben,

die Horden

des Khan

waren nicht

die größte Armee

der Welt?

Die Bots im Netz sind mehr?

Kann schon sein!

Aber nichts blutet

so schön,

wie der Feind am

Tag der Entscheidung;

Was Gamer können,

können

liebende Herzen

im time warp besser:

„Durch geduldige Klugheit und

leise List ist jeder zu besiegen,

der nur rohe Gewalt hat.“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

#Banksy was here XXXXIX oder #神话屠夫 , #TVGLOBO und #Youtube

Wenn der Fälscher auf das Original besteht (Bildbearbeitung)

„Alle Bemühungen um die Ästhetisierung der Politik gipfeln in einem Punkt. Dieser eine Punkt ist der Krieg.“

*

„Die Art und Weise, in der die menschliche Sinneswahrnehmung sich organisiert – das Medium, in dem sie erfolgt – ist nicht nur natürlich sondern auch geschichtlich bedingt.“

*

„Die Einzigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition.“

*

„Die Entschälung des Gegenstandes aus seiner Hülle, die Zertrümmerung der Aura, ist die Signatur einer Wahrnehmung, deren »Sinn für das Gleichartige in der Welt« so gewachsen ist, daß sie es mittels der Reproduktion auch dem Einmaligen abgewinnt.“

Walter Benjamin, Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

Es gab diese Menschen,

die wissen wollten,

wie das Abbild

in die Kamera kam.

Manche Naturvölker

hatten Angst

vor Fotografen;

mittlerweile

haben sie sich daran

gewöhnt.

Im DigiMon-Zeitalter

flutschen die Formate

über die Platte

und einige glauben

sich so talentiert,

wenn man ihre

Fälschungen

nicht erkennt…

ganz wie die Betrüger,

die Kopien

der alten Meister

erstellen.

Ich hörte einmal

die Geschichte

eines rabiaten

Sammlers,

der,

als man ihm

einen falschen

Vermeer anbot,

dem Anbieter

mit einem

Austermesser

die Augen ausstach.

Als der Richter ihn

fragte, warum

er das tat, sagte

er: „Er verkaufte

das Bild zu billig.

Wer Vermeer kennt,

erkennt in dem Bild

auch,

dass der Fälscher

ein Meister seines Fachs ist!“

Der Richter war verblüfft

und wollte wissen,

was das mit dem Verkäufer

zu tun hat?

Da antwortete

der Sammler:“ Er war nur

der Überbringer

der schlechten Nachricht,

dass es wohlmöglich

irgendwo einen zweiten

„neuen“ Vermeer gibt!“

Was lernen wir daraus:

In der digitalen

Welt gibt es Heinis

und Heinis,

die glauben, sie

seien ein Vermeer!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Ästhetik, Clowns, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, Medienkritik, Popkultur, Religionsphilosopie, Twitter, Zynismus

#Banksy was here XXXXVIII #神话屠夫 und die #Altersbeschränkung für #Schwachsinnige

Die Bildungsfernen

Statt Latein,

lernen sie Shots saufen.

Biologie haben

sie schon in der

5. Klasse abgewählt

und bei Mathematik

bekamen sie

als 6 Jährige

Narkolepsie.

.

Sie clicken und tasten,

können aber keinen

einzigen Befehl

im prompt schreiben.

Sie sind echte,

intuitive User.

Vollständige

WYSIWYG-Wichser:

Abstraktion? Fehlanzeige!

Vorstellungsvermögen?

Mangelerscheinung?

Empathie:

Ein Käse aus Parma!

Diese Leute bestimmen

die Unterhaltung

auf youtube etc..

Und ihre Kundschaft

ist genauso verblödet.

Mein Gott,

warum gabst

Du uns dieses herrliche

Tool und Luschen

erstellen „Bildung-Content“?

Wenn es eine Altersbeschränkung

gäbe,

lasse sie anfangen, ab 40 abwärts,

dann haben wir vielleicht noch

eine Chance, lieber Gott!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Autismus, Ästhetik, Übertragung, Bildungslücken, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Drogenmissbrauch, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Krankheit, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Neues DADA, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Twitter, Umweltschutz, ZEN

#Banksy was here XXXXVII #神话屠夫 und die #Freiheit der #minderbemittelten #Sodomisten

Der typische Ziegen-und Hundeficker

Sodomisten wollen

einen immer runterziehen,

auf ihre Ebene.

Selber veröffentlichen

sie keine Tweeds,

wollen aber,

dass man seine

Breitseite öffnet;

wer da wohl ohne

Eier ist?

Genau der,

der keine Hühner

fickt

und überhaupt

seinen Schwanz

aus dem Viehzeugs

raushält.

Warum spielen

Sodomisten,

als hätten

Sie Eier so groß

wie Honigmelonen?

Honigmelonen

sehen sehr

ungesund aus,

als Gemächt;

kein Wunder,

dass der Typ

so viele Zoonosen

und Parasiten im

Arsch hat!

Eben, kein

veganer

Bananentyp,

wie unsereiner!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Übertragung, Beziehungsgewalt, Darwinismus, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Homosexualität, Krankheit, Medienkritik, Neurosen, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Tierliebe, Zynismus

#Banksy was here XXXXVI oder #神话屠夫 und der #GrimReaper

Wenn alles im Untergang ist

Warum verhalten wir uns

alle so dämlich?

Warum sind wir empfindlicher

als Schmetterlingsfügel,

aber reissen jedem die

Beine aus, nur wenn er uns

nicht gut findet?

Warum wollen wir

um jeden Preis

überleben, geliebt

und befeuert werden,

aber freuen uns

klammheimlich

über den Tod

eines Konkurrenten,

der doch gerade erst

den Jubel ermöglichte?

Warum sind wir alle

schlechte Spieler,

oder warum werden

wir keine besseren?

Nur weil wir voller

Vorurteile sind?

So ein Quatsch!

Wir sind nun

mal gehässige,

tratschende

Arschlöcher,

ohne die Übersicht

von Zusammenhängen,

die immer nur

das Schlechte

im Spiegel des

anderen sehen,

aber nicht im

eigenen Rückspiegel…

Jeder kann jedem

das Schlimmste

vorwerfen…

Verleumdung ist

Ansichtssache,

wenn man

sie quantifizieren

kann…

Wet home in

Budapest;

vielleicht weiss

ja jedes gute Atom,

in diesem Universum,

vom bösen anderen,

bis zum Underverse?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik, Ökologie, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Neurosen

#Banksy was here XXXXV #神话屠夫 , seine #Karrieren vom #Verschwörungstheoretiker zum #Esoteriker

Die Hinterhofklitsche

Man war jung und brauchte

das Geld; fängt

so nicht jede Karriere an?

In der Filmindustrie?

In der Pornoindustrie?

In der IT-Industrie?

Jagd nach Geld

und Macht und Ruhm

und heissen Schlitten

mit miesen, willigen

Huhrensöhnen,

mitten hinein,

in die untergehende Sonne

Andalusiens…

Ein kurzer Hack

für einen kurzen Fick?

Kennen wir nicht unsere

Pappenheimer

vom Dorfschulklo?

Da wendet man auch

schon mal braune

Gedanken in roten

Latexhandschuhen

und lässt kurz

Kreditkartennummern

mitgehen… .

So sind unsere

Geflügelburschen

aus der Legebatterie

der Hinterhofklitschen

im Baltikum, Ukraine,

Polen oder Spanien.

Sie liefern alles.

Von der Recherche

bis zum Rachemord.

In ihren klebrigen,

verschmierten

Gehäusen aus Pappbechern

und verschimmelten

T-shirts baggern

sie mit allen Tools und Bots

die halbe Welt an.

Aus jedem Freier,

auch wenn der

kein IT-Spezialist

ist, machen sie

ein

glänzendes Arschloch,

das immerwährend

Überraschungseier kackt.

So wird aus einer

durchschnittlichen

Neonazifotze

schon mal ein

glänzender Esoterikpuffbetrieb!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, IT, Twitter

#Banksy was Here XXXXIV oder #神话屠夫 , #Reddit, sein #Dominion und Billigeinkäufe bei #Woolworth in #Unna/Massen

Der verlorene Hirte und das suchende Schaf

„Mein Kind Du bist schön, stark und mutig! Du bist schön vor die Wand gelaufen, stark zurückgeprallt und mutig wieder angelaufen!“

Alter Mutterwitz

Mir gehört die Welt!

Ich bin die Plattform

meiner Welt.

Schießt man mir

die Beine weg,

w(a)er ein Rollstuhl

meine Plattform!

So lernt man, stückweise,

seine Beine zu schützen,

vor fremden Schützen.

Aber man kann nicht alles

im Blick haben.

In einer Bande oder Gang

leben, erleichtert einiges.

Noch besser ist eine

Sekte, die man mit Kinderscheiss

(Mekonium der frühen Jahre)

abfüttert. Jede Religon hat

ihre Speiserituale,

wie das Abendmahl, das TamTam

oder das Passamahl…

Es gibt immer was zu teilen,

als Heilung des Sozialen;

warum sollte also eine

digitale Sekte der Neuzeit nicht

die Scheisse ihres erleuchteten

Gurus futtern und dazu sich gruseln?

Religiösität braucht Glaube,

Glaube braucht Symbole!-

Ein M, vielleicht in Hartwurst

geschissen?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Wortel, Zynismus

#Banksy was here XXXXIII oder #神话屠夫 verschied im #Tsunami (Die verstrahlten #Geister von #Fukushima)

Welle für Welle

Unsere Meere

sterben in Acryl

und unsere

Kinder wandeln

in Cellophan.

Ach, die Toten

aus den

Gespenstergeschichten

kennen den Tod

nicht, sonst wären

sie keine Untoten…

komisch, wie sich

die Logik

verbiegen muß,

damit jene

Vollidioten

Spuk-

und Spuckgeschichten

erzählen können.

In gewisser Weise

spucken diejenigen

auf das Opfer

der Toten,

weil sie sie

als Wiedergänger

bezeichnen.

Aberglaube

war schon immer

der Hauptgrund

für Unmenschlichkeit,

ob auf den

Scheiterhaufen

der Inquisitionen

oder auf den

Geisterbahnen

der faschistoiden

Tagesvergnügen.

Und Welle für

Welle verspült

sich im Sand

der Abdruck

des Gewesenseins,

ganz pietätlos.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ästhetik, Hermetik, Kulturkritik, Medienkritik, Popkultur, Religionsphilosopie, Terror, Zynismus

#神话屠夫 und der #Shadowban

Nicht geliebt (für das Opfer Father&Son)

Ja, es ist hart,

nicht gemocht zu werden;

mir jedoch ist es egal!

Wer soviele

Gerichtsverhandlungen

hinter sich hat,

wie unsereiner,

der lacht sich ins Fäustchen.

Im 10. Jahrhundert

liessen Kalifen

diejenige köpfen,

die sich nicht

zu Boden warfen,

wenn sie mit Gefolge durch

die Strassen wandelten.

Ich dachte immer,

es wäre ein Märchen.

Aber nein, das taten

sie wirklich, denn

die Frauen des Harems

sollten auch mal

unverschleiert

den Markt besuchen.

Übrigens, Frauen

mussten sich

nicht zu Boden werfen:

Eine Form

der Gleichberechtigung!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Falsche Ansichten

#Banksy was here XXXXII oder was #claudiaroth für das #Internet tun könnte: Ton, Steine, Scherben!

#Ministerin für #Kunst, #Kultur und #Medien (#MythenMetzger- ein #Brandpoem)

Das Internet ist voller

Mist,-

wenn ausmisten geht,

dann tun Sies!

Das Web ist voller

faschistischer

Contents, Kunst

und Abbilder,-

wenn löschen geht,

dann tun Sies!

Das Netz ist voller

guter Künstler,

die geschasst werden,-

wenn Hilfe geht,

dann tun Sies!

Das WWW ist

voller gedecklter,

brauner Scheisse,-

wenn Spülung geht,

dann tun Sies!

Ton, Steine, Scherben

und dann bauen

wir es menschlich

auf, frei von

Zuhälterei,

Betrug

und Wahnsinn,-

wenn das geht,

dann werden wir alle alles

geben, damit das

Wirklichkeit wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, IT, Kulturkritik

#Banksy was here XXXXI oder #神话屠夫 , #Querdenker, #Neofaschisten, #KröverNacktArsch und die #Klassiker am Sonntag Nachmittag!

Das #Rheinland ist kein reines Land (Erinnerungen an Favela Rocinha in Rio de Janeiro, die auch die Favela des Sauberen Landes -wegen der vielen Deutschen- hieß)

Macht mir keine Fisimatenten,

sagte uns Nachbars

Omi immer, wenn

sie sich zum Sonntags-

Nachmittagssuff

auf die Couch legte.

Dann mußte

im Innenhof Ruhe sein.

Aber Favela-Kinder

gehorchen nicht

und Omi mußte

wirklich sehr viel

trinken, um Ruhe

zu finden.

So werden Kinder

Schuld an

den Süchten der

Erwachsenen:

Überforderung!

Wir Kinder hatten

unseren Spaß

und spielten den

Ball auf die nächste

Praça und regten

die nächsten Omis auf.

Ab und zu kamen

schwarze Schwadronen

vorbei,

stubsten uns zur Seite

und machten die

Häuser klar.

Fanden sie ein

Bandenmitglied

oder einen Parteigenossen,

dann ging es zur Sache.

.

Wenige Zeit später

standen die „Krankenwagen“

vor der Favela

und unter Geheul

wurden die Männer verladen.

Das war unser

Sontagsnachmittagsklassiker:

Nicht Urmel im Eis

und auch nicht

der Löwe ist los,

aber durchaus

blutig, spannend,

tödlich; dagegen ist

jeder Horror

eine Muppetshow!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Drogenmissbrauch, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Medienkritik, Nächstenliebe, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Zynismus

#Banksy was here XXXX #神话屠夫 und der #Tatbestand der #Volksverhetzung

Volksverhetzung (Pallium oder Präputium?)

Menschenhass,

Antisemitismus,

Rassismus

und Fanatismus

haben nichts

mit Meinungsfreiheit

zu tun.

Man kann eine

bestimmte Politik

falsch finden,

aber diese Meinung

muß immer erhaben

sein über

Ausgrenzung, Hass

und Individualität!

Sie darf scharf,

spottend, boshaft

und sogar

ironisch-satirisch sein!

Aber dafür haben

die Teutonen keinen Sinn:

Sie dulden keinen Spass,

der an der Maske rüttelt!

Sie sind Widergänger,

Zombies, Natterngezücht,

welches sich festbeisst,

als gäbe es etwas zu Gewinnen.

neben Lebensunterhalt

und Erfahrung!

So ist es immer wieder

in Deutschland:

Verurteilt man Mörder,

sind es Mörder,

verurteilt man Unschuldige,

bleiben sie dennoch

Mörder.

Diese Eigenheit

in der deutschsprachigen

Gemeinde der

eingebildeten „homogenen“

Sprachgemeinschaft

gilt immer zu beachten:

Deutsche sind obrigkeitshörig,

und geistergläubig, ob sie ihren

Herrschern gehorchen

oder auf sie schimpfen:

Eine richtige

Revolution kriegten

sie nie zustande,

weil ihr Aberglaube

an Anstand

eine Konfession ist:

confessio est regina probationum“!

Die Vorhaut

ist der deutschen

Sprache

Credo!

Darum zetteln

sie lieber

Kriege

im Außen an,

anstatt sich

anständig

die zotige

Meinung im

Innen zu sagen!

Das alte gemanische

Ritual, schwere

Steine auf ein

Grab zu stellen,

hat im Grunde

nichts mit Andenken

zu tun:

Die Alten versuchten,

mit Hühnen

und Grabsteinen,

die toten,

wadenbeissenden

Genossen in den Gräbern

zu halten;

die Sentimentalität

kam später dazu,

mit Inschriften.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Ästhetik, Übertragung, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, IT, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Wortel, Zynismus

#Banksy was here XXXIX Die tolerante Gesellschaft und #神话屠夫

Glorreich sind die Schlachten um Freiheit, Eier, Speck und ein Plätzchen am Ofen!

Es gibt immer wieder Menschen,

die Gesetze bemühen,

wenn es gegen andere

geht. Wenn es gegen sie

selbst geht, sind diese

Gesetze falsch und ungerecht,

oder es wird behauptet,

diese Geh-Sätze gäbe

es nicht.

Die Haltung nennt

man legalistischer

Relativismus und

es hat keinen Sinn,

mit einem legalistischen

Relativisten, auf der

Ebene des Gesetzes,

zu diskutieren.

Er windet und wendet

sich, sondert giftigen

Schleim ab und versucht

dich zu beissen.

Er ist so voller

Moderfleisch,

dass er niemals aufgibt,

bis man ihm,

wie einem Aal, vom Kopf abtrennt

und schnell ausbluten

läßt.

Sie sind aber leicht zu fangen,

da sie an jeden

Moderköder gehen,

gierig, zornig, ehrgeizig

und eitel wie sie sind.

Also, wenn du

mit einem legalistischen

Aal zu tun hast,

tue so, als hätte

er das Spiel in der Hand

und im richtigen

Moment

hau mit dem

Metzgerbeil zu.

Gut geräuchert tun

sie ihre Dienste

in der Suppe

der Propaganda:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Tierliebe

#Banksy was here ( #神话屠夫 und das kindlich, naive Verständnis von #Existenz)

Fehlvorstellungen (The art of war)

Kreativität ohne ästhetische

und ethische Positionierung

ist Plantschen im Sumpf,

bestenfalls Drecksckleudern.

Ein Künstler, auf der Höhe

seiner Zeit, kennt die Kunst

seiner Zeit und weiß sie

zu kategorisieren. Er kennt

ihre Wirkung und ihre Fallen,

Schwächen, Versagensmomente.

Künstler umgeben sich gerne

mit dem Hauch des enfant terribel,

dabei sind sie meist angepasste

Dumpfbacken, die weder ihr

eigenes Seelenleben verstehen,

das ständig um Beachtung ringt,

noch das Leben der anderen

Begreifen, das sie autistisch Anglotzen.

Kirchenkünstler

können sich

in den Hintergrund

stellen…

alle religiösen Künstler…;

ihre Kunst ist Ausdruck

ihres Glaubens,

eine Art Buße, Kontemplation,

eine Form von Gebet

oder Danksagung.

Der politische

Künstler ist ein

brutaler Clown,

der selber Angst

hat, zu den Waffen

zu greifen.

Ich bevorzuge eher

die stillen

Künstler des Krieges

im Seelenfleisch:

Vermeer, van Gogh, Ensor,

oder Odilon Redon oder

Domínikos Theotokópoulos!

Und das ist keine Geschmackssache:

Es geht um das, was laut

und schlecht und um das,

was gut und leise ist!

Es geht um den Kampf

mit dem Sujet und

dem Material

und weniger um das

Leid mit dem Publikum!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Bildungslücken, Clowns, establishment, EXIT, Falsche Ansichten

#Banksy was here XXXV #神话屠夫 und die #FEMA

Das Schweigen im TUBUS

„Wir haben hingenommen, daß die Summe der Tatsachen jeden ‚Zufall‘ ausschließt oder den Zufall derart zur Regel macht, daß sein Begriff aufgehoben erscheint. Wir gelangen damit zu unserem zentralen Gedanken: Gleichzeitig mit der Kausalität ist im Universum ein akausales Prinzip wirksam. Dieses Prinzip wirkt selektiv auf Form und Funktion ein, um verwandte Konfigurationen in Raum und Zeit zusammenzufügen; und es hängt mit Verwandtschaft und Ähnlichkeit zusammen.“

Das Gesetz der Serie. Eine Lehre von den Wiederholungen im Lebens- und Weltgeschehen. Mit 8 Tafeln und 26 Abb. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/Berlin 1919

Ein einzelnes „Verbrechen“

kann manchmal

ein Unfall oder eine Dummheit sein!

Für Verbrechen in Serie

gibts kaum noch Ausreden!

Immer wieder

das Gesetz brechen,

egal ob man weiß,

ob man das Gesetz

bricht oder nicht,

schützt nicht vor Strafe.

Das Gesetz der

Serie ist uralt

und wurde das

erste mal von Paul

Kammerer formulierte.

Als man seine Dummheiten

und Tricks entlarvte,

schrieb Kammerer

am 22. September 1926

an die Kommunistische Akademie in

Moskau einen Brief, in dem

er von seinem Posten zurücktrat

und gleichzeitig beteuerte,

nichts mit den Fälschungen

zu tun zu haben,

weder mit der verbliebenen

Geburtshelferkröte noch

mit dem Salamander,

an dem ebenfalls Tintenspuren

gefunden worden waren.

Am 23. September 1926

schoß er sich

ne Kugel in die linke

Hirnhälfte.

So endete

das Leben des

Erfinders der Parapsychologie

und paranormaler Aktivitäten

mit einem ganz

normalen, banalen, trivialen

und öden Suizid!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

#Banksy was here XXXIV #神话屠夫 und der NEUE #ABERGLAUBE

Moderner Aberglaube

Da hat sich doch die

Rationalität echt bemüht,

den Aberglauben zu verbannen,

und nun kommt er wieder,

über ihre eigene Erfindung:

Das Internet.

Über Streamingplattformen

schwappt die Welle

der Wiedergänger, Vampire,

Gruselorte, MythenMonster,

Menschenfresser, Schamanen-

und Voodoo-Scheiss

über uns herein und verduddelt

die eh schon bekifften

Hirne unserer Kinder.

Man ist ja nicht glücklich,

mit dem, was man

nicht hat.

Irgendwo ist

immernoch ein

besserer Ort,

eine schönerer Zeit,

ein perfekterer Partner.

Insofern sind wir

alle Migranten,

weil wir jedem

Stuss hinterherrennen,

der uns immer weiter

von uns selbst fortbringt.

Da lob ich

mir die buddhistischen

Mönche, ohne Smartphones,

die immer noch

auf dem Arsch sitzen

zu bleiben üben, um bei

sich selber ankommen

zu können!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik, Buddhismus, ZEN, Zynismus

#Banksy was here oder der #Kannibalismus des #神话屠夫

Koloniale Vermächtnisse

Die Portugiesen brachten die Bananen

aus Asien und Indien nach

Lateinamerika.

Die Engländer stahlen

Kautschucksamen

aus Brasilien und

brachten sie nach

Birma und Thailand,

um dort Plantagen

aufzubauen.

Man wollte das

Gummimonopol

Brasiliens brechen.

Tabak kam nach Asien,

Kartoffeln und Tomaten

wurden in Europa angeplanzt.

Endemische Pflanzen

wurden des Profites

wegen weltweit verbreitet;

Zuckerohr stammte aus Ostasien

und beherrscht heute

den Landbau der Antillen

und Mittelamerikas.

Aber die Kolonialisten

taten mehr,

sich brachten nicht

nur die Flora durcheinander,

sondern auch die Fauna.

Um die Papuas vom

Kannibalismus loszubekommen,

gewöhnten spanische Missionare

sie an Schweinefleisch,

was die Papuas sehr schätzen, da

es sehr nach Mensch schmeckt.

Noch heute heißt das Wort für „Schwein“

übersetzt ins Papua:

„Auf allen Vieren laufender Langmensch!“

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ökologie, Übertragung, Bildungslücken, China, Darwinismus, Drogenmissbrauch, English/France, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Kapitalismus, Klimawandel, Kolonialismus, Korea, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, Tierliebe, Umweltschutz, Wortel, Zynismus

#Banksy was here XXXIII ( #神话屠夫 #Blutsauger #Körperfresser #Todesser #Zombies #Tötungsmaschinen)

Naive Bestien

Es gibt sie tatsächlich,

diese naiven Bestien,

die ein Stück Land

betreten und schon

nach den ersten

Schritten das ganze

Land verseucht haben.

In Wisconsin,

vor kurzem,

mit dem SUV

tötet einer

dieser naiven

Bastarde blindlings

Kinder:

Ein schwarzer Rassist!

Eigentlich ist

die Hautfarbe

eines Rassisten

völlig egal!

Es ist immer

dasselbe Muster:

Von deinem Äußeren

wird auf dein Inneres

geschlossen.

Psychopathen

durchschauen

dieses Vorurteil.

Darum geben

sie sich gerne

ein angenehmes

Äusseres, um besser

an ihre Beute

heranzukommen!

TsssTsssTsssTsssTsss!

Der typische Menschenschlächter!
Am 31. Mai 2014 sorgte eine Messerstecherei weltweit für Aufsehen, bei der zwei 12-jährige Mädchen ihre Freundin in einen Wald lockten und 19 Mal auf sie einstachen, um dem Phänomen Slender Man zu gefallen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Popkultur, Pornograpie, Rassismus

#Banksy was here XXXII Was Sir Timothy John #Berners-Lee über #神话屠夫 sagen würde

(über mittellateinisch ceratanus und italienisch ceratano, „fahrender Schüler“, wie französisch und englisch charlatan, „Marktschreier, Quacksalber“, unter Einfluss von italienisch ciarlare, „schwatzen“, von italienisch ciarlatano)

Einfältigkeit

Noch überennen

die Einfältigen

das Netz und haben

Spass an ihren

frivolen, trivialen

Einfaltsshows.

Noch ist das

Internet

von Idioten bevölkert,

die Kuriositäten-

und Freakshows

kreieren, um das

banale, billige

Spektakulum der

Sensationslust

zu befriedigen.

Es ist eine schmuddelige

Jahrmarktsattraktion,

mit Raritätenkabinetten

und Zwergenweitwurf!

Noch tummeln

sich zwielichtige

Gestalten

wie Circuspatriarchen

in den Manegen

und auf Plattformen

herum und knöpfen

den Unternehmen

und dem Pubs-likum für

Stuss Geld und

Lebenszeit ab!

Noch ist es

so,

bis die Zeit

des Bildersturms

einsetzt;

dann flüchten

auch die

Scharlatane

das RAMPENLICHT.

Und der Schall der

Lure spült

über die Flure.

Und das Cornu

erklingt im show-room!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, IT

#Banksy was here XXXI #神话屠夫 und seine literarischen Unfertigkeiten

Die Sprache ist ein unendlich kaltes Feld

Der wüste Eliot hats versucht,

der introvertierte Proust,

selbst Pound und Yeats

haben geprobt,

aber nur der alten

Drecksau Joyce

ist es gelungen:

Die Sukzessivität der

Zeichen in eine

Parallelität der Gedanken

umzusetzen.

Und das machte

er ohne Wurmlöcher

und Photonenbeschleuniger;

er setzte einfach die

Zeichen universell richtig

um.

Es mag Geisterseher

geben

und Totenbeschwörer,

es dürfen Magier

und Spinner

auf Besen reiten,

um den Blocksberg,

während andere

schwere Glocken

gießen, aus Blei

und Bronze, zu Neujahr,

aber keiner dieser

wird die Welle reiten,

denn die Welle

muß in Dir sein.

Sie muß Deine

innere Stimme

übertönen,

wie das Geheul

der Sirenen

vor Deinen wächsernen

Ohren;

gesteh‘, Du weißt

nicht mal,

wovon ich schreibe,

Du verliebter

Dummkopf,

mit lexikalischen Schwingen?

Komm mir nicht

näher,

ich meine es gut

mit Dir:

Ich bin Helios,

der todbringende

Lebensspender!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik

#Banksy was here XXIX le dieu du carnage (oder echt zum Kotzen)

Pandemien und das Unterbewußtsein

Unterbewußtsein, Unbewußtes, die psychischen Vorgänge unterhalb der Bewußtseinsschwelle, die der rationalen Kontrolle entzogen sind.

Lexikon der Psychologie, Hans Jürgen Eysenck

Unter einer Kamhaut liegt

der unkontrollierte Sumpf

unserer Gefühle.

Wir hassen das, was

uns kritisiert,

wir lieben das, was

uns hofiert.

Wir sind Schmeichelidioten,

die den Konflikten

aus dem Weg

gehen,

mit Masken und Ausweisen,

mit zvilisiertem

Verhalten und der

Qual der Nachgeburt,

wenn wir versagt haben,

uns angemessen

zur Wehr zu setzen.

Tief dringt der Stachel

des Beschuldigtseins

in uns ein

und pickst die Nerven,

zuerst wie Jucken,

dann wild wie ein

Dammriss,

nach einer Geburt.

Täglich gebiert

der Zivilisationsmensch

Monster,

die er mit Drogen,

Genußmitteln und

Ablenkungen

klein hält,

damit die Welt

nicht an ihm zerstört

würde.

Was für eine Aufopferung

der Bürgerlichkeit,

sich schrittweise

seelisch und körperlich

selbst

zu vergiften, anstatt

den Kampf herauszubrüllen.

Wir sind alles arme Schweine!

Nur Künstler

können sich noch Freiräume

erspielen,

aber denen fehlt auch

mehr und mehr

das Publikum!

Es lebe die Pandemie!

Gelobet sei ihre

Brutalität,

die die Menschen

zwingt, ihre

rationalen Monster

aus dem Verlies zu lassen,

indem sie die Kunst

vollkotzen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Buddhismus, Civil War, Darwinismus, Drogenmissbrauch, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neurosen, Patchwork Familien, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Terror, Wortel, Zynismus

#Banksy was here XXVIII ( #神话屠夫 und der #Neofaschismus)

Überfluss

Wer im Moment lebt,

weiß, dass der Geist

über dem Wasser schwebt

aber Geschichte

im Sumpf entsteht.

Das Edele, Reine, Gute

vergeht mit seinem

Bruchtest.

Kriege, Wahlen,

Bürgerrechte

sind Bruchtests,

je nach dem,

wie man zu ihnen

steht.

Faschisten wollen

keinen Perspektivismus;

der totalitäre Charakter,

egal welcher Hautfarben,

lehnt die Individualität

und die Relativierbarkeit

ab.

Dort, wo man den Hebel

der Gleichmacherei

ansetzt, ist man

bereit, das Individuum

einzuverleiben.

In dieser Form möchte

man um Inklusion

einen großen Bogen

machen, auch als „Behinderter“

und „Verhinderter“.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus

#Banksy was here XXVII ( #神话屠夫 und seine #Märchenkultur)

Moderner Aberglaube

Bruno, Savonarola, Arnold von Brescia,

Fra Dolcino, Franz von Assisi,

Galileo Galilei, Kopernicus. Kepler…-

jeder auf seine Weise, mit seinen

Mitteln, sagte :“Nein!“

Die, die auf dem Scheiterhaufen

endeten, hielten ihr Nein

bis zum Ende durch!

Geschichte ist die

Distribution von Aberglauben,

Legenden, Lügen

und Machtmißbrauch,

weniger eine Angelegenheit

der Fakten.

Wahrheit ist das, was

rauskommt, wenn man

in den Klingelbeutel

Blut schüttet;

und wäre es vom

Kreuze Christi,

es wäre nicht

willkommen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Religionsphilosopie, Studien-Jahre

#Banksy was here XXIV – Labeln und Verscherbeln

Etikettenschwindel

Der Primat der Politik

beherrscht vor allem

das Umlabeln.

Unangenehmes

wird mit Euphemismen

oder Kryptozooika

belegt:

Da wird dann schon

mal aus Lockdown

3G-Regel

und aus Impstoffversagen

wird Impfdurchbruch

und aus hilflosem Nachimpfen,

ohne Wirknachweis,

macht man Boostern.

Ein Eroberungskrieg

nennt man einen Befreiungskrieg

und aus einer Steuererhöhung

macht man eine

gerechte Steueranpassung.

Aus einer Chemotherapie

macht man

einen Akt der Nächstenliebe

und statt Hospiz

sagt man Intensivstation

und aus Sterbelager

werden Intensivbetten.

Statt Haferwasser

sagt man Hafermilch

und aus Tofu

macht man Sojakäse…

es gibt so viel

Etikettenschwindel,

dass ein durchschnittlich

begabter Lyriker

Schwindelanfälle bekommt;

während er für ein Gedicht

im Durchschnitt maximal

5 Metaphern und 5 Metonymien

gebraucht,

benutzt ein Politiker

in einer Parlamentsrede hunderte:

Im wesentlichen aber

unterscheidet einen

Lyriker von einem

Politiker der Skrupel:

uneigentlich

reden beide!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, EXIT, Falsche Ansichten

#Banksy was here XXIII If Rock changed the world

Dove town

Reflected in the glass thunderstorm!

The coats flutter like Bats!

The umbrellas cuff to funnels!

The air becomes

full wide and dust-free.

And fairies ring the doorbells!

The world of coincidences

follows the invisible score

a breathtaking symphony

of sensualities!

Nowhere does

life end starts

nowhere Life ….

slow motion of a

dream who tastes

like reality

in ionized air!

Here are flying hearts

beating over my head!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ästhetik, Übersetzungen, Übertragung, Hermetik, Idylle, Liebe, Religionsphilosopie, Schlichtheit

#Elkbashing oder wie #google #Schweden angreift ( #神话屠夫 Joke)

AndroidKosmos ist eine 100%ige Seite von google. Nun schürrt die Seite Hass gegen und Furcht vor den Schweden?
Anders Tegnell (Schwedens Top-Epidemologe) bezeichnete kürzlich auf einer Pressekonferenz die Lage in Schweden als „überraschend stabil.“ Allerdings fürchtet er, dass die Welle sein Land wie schon zuvor mit Verzögerung doch noch erreichen wird. Man sei jetzt fünf bis sechs Wochen im Rückstand, zitiert ihn die finnische Zeitung „Iltalehti„. Er vermutet, dass die Unterschiede zu Ländern wie Deutschland unter anderem auf die geringe Bevölkerungsdichte, einen geringeren Ausländeranteil und eine andere Mentalität zurückzuführen sein könnten.
Überstandene Infektionen nicht ausschlaggebend
Dass Schwedens niedrige Fallzahlen auf eine höhere Grundimmunität der Bevölkerung durch überstandene Infektionen zurückzuführen sind, glaubt Tegnell laut SWR nicht. Das könne möglicherweise im Vergleich mit Finnland oder Norwegen eine Rolle spielen, aber nicht im Vergleich mit Großbritannien, sagte er. Denn dort habe sich ein ähnlich großer Teil der Menschen infiziert. Die britische Inzidenz liegt derzeit bei rund 460.
Ebenso dürfte eine Entscheidung der Regierung, wonach sich Geimpfte selbst bei Symptomen ab 1. November nicht mehr testen mussten, sondern lediglich zu Hause bleiben sollten, die schwedische Inzidenz nicht allzu sehr verfälscht haben. Die fragwürdige Regelung wurde zum 22. November wieder zurückgenommen. Trotzdem könnten die schwedischen Fallzahlen derzeit tatsächlich etwas höher sein, als angezeigt.

#神话屠夫 Joke

Hey, ihr paranormalen

Mitarbeiter von google

und twitter in Dublin!

Ihr unterstützt 神话屠夫 ,

um diese Site

zu shadowbannen

und Twitteraccounts

zu kriminalisieren?

Ihr folgt blind

gefakten Meldungen,

ohne zu prüfen?

Ihr lasst Euren Algorithmus

von einem 100%igen

Verschwörungstheoretiker,

Querdenker, Covidioten und seiner

reddit-Fangemeinde leiten

lenken, führen und verleiten?

Auf der anderen Seite

sind die „Ungeimpften

Schweden“ nach

Eurer Perspektive

„asoziale“ Schweinebacken?

„deagel“ gehört zum

google-konzern

über sieben Töchtern.

Hört mal brav zu,

was #神话屠夫 ,

der bekennende

„Bill Gates-Hasser“

über Euch zu sagen hat!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, IT, Terror, Twitter

#Banksy was here XXII ( #神话屠夫 und der paranormale Wahnsinn)

Wir folgen dem Wahn der anderen

Wahn ist ansteckend.

Besonders Kinder

sind anfällig

für Unsinn,

der als Realität

verkauft wird.

Später,

als Erwachsene,

hängen sie an

der Nadel des Contents;

sie glauben,

es wäre ein Teil

ihres „Mögens“,

aber es ist nur ein

hilfloser Anteil

ihrer Prägung.

So wie Menschen

zu Psychopathen

heranwachsen,

wachsen sie

auch zu abergläubigen

Dummköpfen

mit schlechtem

Geschmack heran.

Es ist dasselbe

Muster

der Prägung:

Nur die einen

halten wir für Monster

und die, die an Monster

glauben, halten

wir für skuril;

Irrtum: Die letzten

bereiten den Weg

nur für die Ersten!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Clowns, Epistemologie, Falsche Ansichten, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Tierliebe, Wortel, Zynismus

#Banksy was here XXI Vom Abfall vom Glauben

Back in the USSR

Kaum zu glauben,

die Ideen, die Menschen

entwickeln, um ihresgleichen

zu knechten.

Menschen sind grandiose

Folterer,

bestialische Mörder

und brilliante Serienkiller,-

aber im knechten

sind sie absolute Spitze.

Zuerst errichten sie

Hierarchien,

in denen sich die Besten,

im Ausboten,

hochkämpfen müssen.

Dann erlassen

die Intriganten

Gesetze oder

regieren per Dekret.

Mein Gott,

man kann auch noch

eine von der

Kirche gesegnete

Blutlinie erdichten…

es ist schliesslich

alles

erlaubt, wenn man

oben steht, sich selber

noch mehr aufzuwerten,

um seinen Nachkommen

die Herrschaft

zu sichern.

Es ist auch

völlig egal,

ob der Kampf

um Regentschaft

durch Familienfehden

oder Parteienintrigen

entschieden werden:

Hauptsache es gibt

Gewinner und Verlierer,

die mit irgendeiner

Meinung verknüpft sind.

Der beliebte

sozialistische Begriff

„Einigkeit macht stark!“

meint nur:

„Wenn wir uns einig sind,

ist Zahltag!“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus

#Banksy was here XIX „πεπαιδευμένου γάρ ἐστιν ἐπὶ τοσοῦτον τἀκριβὲς ἐπιζητεῖν καθ᾽ ἕκαστον.“

Das ist ein Nudelsieb, aber kein Hoster«, schrieben die Angreifer am Montagabend in einem Blogbeitrag, in dem sie sich zu der Aktion bekannten. Auch die Homepage von ProSite selbst war am Montagabend zeitweise nicht erreichbar, die Hotline des Unternehmens ist seit dem Vorfall offenbar überlastet. ProSite hat die Schwachstelle inzwischen bestätigt.

Das Extrem der Annäherung

Es gibt große Zufriedenheit,

wenn gerechter Lohn

auf gute Arbeit trifft:

Genau da erhöht sich

dann Produktivität.

Alle Ausbeuter dieser

Welt verbannen

diese aristotelische

Erkenntnis:

Der alte Aristoteles

war ein Kommunist!

Nein, war er nicht.

In vielen

arbeitspsychologischen

Studien wurde

dieser Effekt nachgewiesen.

Aber nicht nur,

dass die Produktivität

erhöht wurde,

auch die Qualität

der Produkte wurde

besser,

die Produktionsabläufe

wurden schlanker,

die Produktlinien

innovativer

und sogar Zeit wurde

eingespart.

Der Mensch ist

von Natur aus

ein Belohnungswesen,

wie Hunde, Delphine,

Esel und Elefanten

auch:

Pflegt man den Mensch,

schlägt ihn nicht

und beutet ihn nicht

mit schädlicher Ignoranz

aus, wird er ein

ganz brauchbarer Teil

einer Gesellschaft.

Wenn einer fragt,

warum es so viele

Impfverweiger gibt,

sollte genau da

hinschauen:

Extreme Ausbeutung

führt zur extremer Bockigkeit!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Arbeit, Übertragung, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, LimitstoGrowth, Politik, Rechtsstaat, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

#Banksy was here XVIII “Neque enim quaero intelligere ut credam, sed credo ut intelligam.” ( #神话屠夫 Paradoxien oder #GeneralDynamics)

„quia deus vere est, et quia est summum bonum nullo alio indigens, et quo omnia indigent ut sint et ut bene sint, et quaecumque de divina credimus substantia.”

Das politische Attentat

Die Barbarei geht weiter,

nein, im Globalismus

wird sie sogar noch

ergreifender.

Bevor dieses Jahrhundert

seine Mitte erreichen wird,

wird es Kriege geben,

gegen die der 1. und 2.

Weltkrieg Brettspiele waren.

Das muss auch so sein,

denn Ressourcen sind

begrenzt, ihre Ausbeute

uneffizient, aber die

Technik wird komplexer.

Ein Tomahawk zu werfen

ist einfacher,

als eine Thomahawk zu bauen.

Der Preis dieser

Marschflugkörper rangiert

zwischen 500.000 und

2,3 Mio Dollar.

Sie sind nicht ewig

gefechtsbereit.

Irgendwann müssen

sie sich bezahlt machen,

vor der Schrottreife.

So ist es mit allen

Waffen. Wenn sie nicht

ständig genutzt, gewartet

und irgendwann eingesetzt

werden, werden sie

zu teuer. Abgefeuerte

Waffen machen Waffen

erst billig.

Darum sank der

Preis einer Tomahawak

im 2. Golfkrieg von 2,3 Mio

auf 500.000 Dollar!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Übersetzungen, Übertragung, Bildungslücken, China, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Idylle, Kapitalismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Medienkritik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Umweltschutz, Wortel, Zynismus

Banksy was here XXI Im Haus der Unholde ( #神话屠夫 Parabeln)

Große Teile, kleine Teile – Hörspiele des Wahnsinns

Eins kommt zum anderen,

der Tag zu Nacht,

die Braut zum Bäutigam,

die Kugel zum Soldaten,

die Rakete zum Mars,

der Käse zu den Löchern,

der Hass zur Liebe.

Alles kommt zum anderen,

auf Umwegen meisst,

Gradlinigkeit liegt

den Menschen nicht,

nicht das Herzblatt

und nicht das Herbsblatt.

Das Übel mit den

Menschen ist ihre

Unfähigkeit zur

Diskretion…

sie hören lieber

Bomben fallen

als Symphonien

knallen…

Frag nicht, wieso

das so ist.

Es ist bestimmt keine

Folge von

Geräuschempfindlichkeit:

Es ist die Langeweile

am Leben selbst:

Mit der Zeit klärt sich,

dass es nichts

zu lachen gibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Autismus, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Drogenmissbrauch, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Zynismus

Banksy was here XX ( #神话屠夫 und seine faschistischen Texte)

Kampf um Existenz (in Gedenken an André Glucksmann)

„Das ‚Deutschland‘, Geburtsstätte der faschistischen Bewegungen, ist kein Territorium, keine Bevölkerung, sondern ein Text und ein Verhältnis zu Texten, die lange vor Hitler aufgestellt und weit über die alten Grenzen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation verbreitet wurden. Dieses Deutschland ist ganz zeitgemäß, es hat seinen Sitz in den modernen Köpfen des modernen Planeten, im Pentagon zu Washington ebenso wie in dem letzten Loch eines Konzentrationslagers in den Dörfern Kambodschas.“

Andre Glucksmann, Die Meisterdenker

Wenn es um die eigene Existenz

seines Meisterdenkens

geht,

glaubt sich jeder im Recht!

Und egal, was das Gesetz

hergibt zum speziellen Fall,

es gilt das Fausrecht

unter den Rechthabenden.

Die Umstand haben

die Gewalten nicht

in der Hand:

Sogenannte „Kriminelle“

erweitern sogar dieses

Recht. Für sie sind Legalisten,

die, die die Realität

verkennen,

von Armut,

von Macht,

von Notwendigkeit.

In der „Drei Groschenoper“

bespielen Brecht&Weil

diesen Anarchismus

gegen den Legalismus.

Scheinbar werden die

bösen Buben zu Helden eines

korrupten Staates,

bis sie im großen Festsaal

selber wieder zu Bonzen werden,

die ihre eigenen Gesetze aufstellen.

Der Mensch erträgt weder

Knebel, noch Stiefeltritte

und in der Figur des

gochgebildeten Serienkillers

gipfelt dann der Widerstand

gegen Bourgeoisie und Gewaltmonopol.

Nur anarchistische Dialektiker

erkennen die kindliche, naive

Wiederholung des immer selben

Fehlers: Freiheit kann es nur für alle geben;

wenn Freiheit einzelner

erkauft wird, durch die Unfreiheit vieler,

dann ist sie eine Diktatur, bestenfalls Tyrannei!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Hermetik, Rassismus, Rechtsstaat, Schlichtheit, Sexismus, Studien-Jahre, Terror

#Banksy was here XXX #神话屠夫 , die #Querdenker und #Covidioten

Deutschland, diktaturerprobt

„Ein Standpunkt kann ein gefährlicher Luxus sein, wenn er durch Einsicht und Verständnis ersetzt wird.“(…) „Im 17. Jahrhundert sagte uns Pascal, dass das Herz viele Gründe hat, von denen der Kopf nichts weiß. Das Theater des Absurden ist prinzipiell eine Kommunikation mit dem Kopf in einer der stillen Sprachen des Herzen, die es in zwei- oder dreihundert Jahren zu vergessen versucht hat. Im 17. Jahrhundert wurden die Sprachen des Herzens vom dominanten Vorurteil des Drucks ins Unbewusste verdrängt.

Die mechanische Braut: Volkskultur des industriellen Menschen. Verlag der Kunst, Amsterdam 1996, Marshall McLuhan

Deutschland ist nicht bekannt

für seine Demokratien.

Dafür sind Deutsche zu wenig

tolerant: Weder Linke, noch Rechte

haben weder einen echten Zugang

zu Mehrheitsentscheidungen,

noch wissen sie Widerstand

zu organisieren, wenn die

Mehrheit unrecht hat.

Deutschland

ist ein reaktionäres

Märchenland,

wie es die Grimms

nach den napoleonischen

Kriegen festhielt:

Fern von der Rationalität

und der Notwendigkeit

empirisch-evidenz-basierter

Fakten, wollen Deutsche

nur reagieren und sich

durchsetzen, am liebsten

in Gesetz, Regel, Ordnung.

Entsetzt ist der Deutsche,

wenn Gesetz, Regel und

Ordnung sich wandeln:

Sein lutheranisch, serviles

Liebäugeln mit dem Obrigkeitsstaates

kommt dann ins Wanken,

wie eine Toilettenspülung

bei 3 Promille!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Kulturkritik, Rechtsstaat, Wortel

#Banksy was here XVI Die #Ideen des #Neofaschismus im #神话屠夫 Hirn! picture of primitive hunting

Die Folgen einer großen Schnauze eines Paranormal-Content-Channels

Heute sind

unsere chinesischen

Freunde der Hetzjagd

beigetreten.

Sie haben die

Schnauze voll,

von einem Vollidioten

ständig beleidigt

zu werden,

der nicht mal

ein scharfes „ß“

beherrscht.

Das Ding mit google

war keine gute

Idee, denn bestimmte

Seiten stehen

unter staatlichem

Schutz.

Jenen google-

und amazon-

Mitarbeitern, die

bei der Ranking-

Manipulation

mitgespielt haben,

wünschen wir in Dublin

und Amsterdam

schöne, aufregende Nächte!

Ach ja, in den nächsten Tagen

schafft Youtube die Negativ-

Bewertung ab! Und wer glaubt,

dass sei für bestimmte Channels

positiv, irrt sich! Der gesamte

Bewertungs-Algorithmus

wird umgeschrieben

und neu gefiltert und dann purzeln

die Bots aus den Kommentaren

und dem Ranking….und auch

„reddit-Fangemeinden“ werden

geschrubbt! Wie schön, dass

ein Anruf in Atlanta so viel

bewirken konnte!

Und unser Reptiloid

sollte sich schnell häuten!

Denn nackt ist der

Sonnenuntergang besonders rosa!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, China, Demokratie vs. Totalitarismus, IT, Twitter

#Banksy was here XVII Was haben #神话屠夫 , #TedBundy, #MarcDutroux und #CharlesManson gemeinsam?

Raubzüge, Serienkiller und Massenhysterie (in Liebe Kurt Cobain)

Verbrecher sind auch nur

Menschen:

Statt sich zu gruseln,

begruseln sie lieber

andere!

Was sind schon

Fabelwesen,

Hexer, Totenwächter,

Alliens und

Schleimbeutel,

wie MythenMetzger,

gegen Marc Dutroux,

Ted Bundy oder

Charles Manson?

Auf der Ebene

der criminal minds

sind es nur kleine

Würstchen, Abschaum,

unintelligente Laien.

Die Profis des Grauens

haben echtes

Blut an den Händen

und wissen genau,

wie sie Ihre Opfer

knebeln,

ohne Scheisshaus-Content

und dämliches

Abkupfermaterial;

sind wir doch mal

ehrlich,

ist uns ein

Hannibal Lecter

nicht tausendmal

lieber als ein

Marcus Söder,

oder Udo oder

Andreas oder Karsten

oder Daniela?

Geschäft ist

Geschäft,

auch im wahren Horror!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Kulturkritik

#Banksy was here XV #神话屠夫 #Geilheit

Die Geilheit im Internet

Marktplätze sind Umschlagsplätze

für alles, was nicht niet-und nagelfest

ist. Da bildet das Internet keine

Ausnahme, keinen Sonderstatus.

Alles, worauf die Menschen geil

sind, findest du hier! Und wenn es

verboten ist, findest du es versteckt

in irgendwelchen Winkelgassen.

Das internet erfand sich nach

seiner Erfindung neu und es

wurde nicht zu dem, was seine

Erfinder hofften: Der Gebrauch

macht das Medium aus, nicht

die Ästhetik oder gar die Moral!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, China, Darwinismus, Drogenmissbrauch, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Kapitalismus, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Medienkritik, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Schlichtheit, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, Twitter, ZEN, Zynismus

#Banksy was here XIV #Vergangenheit und #Mythen, die #神话屠夫 einholen!

Pornostars (Auffallen ist alles!)

Viele Schauspieler fangen

in billigen Trashfilmen an,

oft sogar Softpronos

oder härterem.

Damit halten sie

sich über Wasser

und lernen ihr Metier

besser kennen.

Man bekommt nicht

sofort seine Traumrolle,

oft ist es aber besser,

statt Teller abzuwaschen

oder als Sandwiches Werbung

zu vergabbeln.

Auch auf Plattformen

findet man solche startups.

Sie beginnen mit Schmuddelcontent,

Verschwörungstheorien oder

bedienen Zielgruppen

wie Alltagsfaschos oder Prekariat.

Mit der Zeit wächst der

Channel und man bekommt

heraus, wo eine Marktlücke

herrscht.

In der Banalität des Bösen

herrscht immer eine

vulgäre Lücke,

besonders bei gelangweilten

Hausfrauen, die nicht

mal mehr die Bildung haben,

YellowPress zu lesen.

Deren Fruchtblasen

stopft man allzugerne

mit aufgeppten Stories

aus den USA.

Die Damen können eh

kein Englisch und sind

dankbar für jeden

aufbereiteten Mist,

an dem sie ihr Mitleid,

ihre Empörung und ihren

Showerschauer ausleben

können.

Unterfickte, verblödete

Eintagstrudies

sind oft der erste

Einstand…

bedient man diese

richtig,

kann man vom Nicer Dicer

über Schönheitskosmetik

alles verkaufen.

Glööckler und Metzger

sind nicht weit

voneinander entfernt,

was die Laufkundschaft

angeht! Nur Glööckler

ist stockschwul und Metzger

homophob latent schwul…,-

das merken die Damen

aber nicht…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Übertragung, Bildungslücken, Borderline, Drogenmissbrauch, Falsche Ansichten, Gender, Hermetik, Homosexualität, Idylle, IT, Kapitalismus, Kulturkritik, Liebe, Medienkritik, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neurosen, Popkultur, Pornograpie, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Terror, Tierliebe, Umweltschutz, Zynismus

Banksy was here XIII #神话屠夫 und der 2. Weltkrieg

Das Übernatürliche beim Morden

Menschen, die zum ersten mal

getötet haben und keine

Psychopathen sind,

berichten von starken

Kreislaufschwankungen

und einem bestimmten

Effekt, den man „Aura“ nennt.

Nach dem Tötungsakt

ist alles überdeutlich,

überklar, intensiv.

Die Sinne sind so frei

und offen, dasselbst

leiseste Geräusche Schrecken

erzeugen, Stimmen verzerrt

klingen, Farben unrealistisch

tief und kräftig sind.

Die Menschen befinden

sich in einer Art Trance,

die ihnen in einem Gefecht

oft selber das Leben kostet.

Andere dagegen werden

überwach, reaktionschnell

und reagieren wie im Rausch

als Tötungsmaschinen.

In beiden Fällen sind

die Erscheinungen nicht

übernatürlich, sondern

die Folgen einer überproportionalen

Adrenalinausschüttung.

Diese Adrenalinexpression

sorgt auch für

Halluzinationen und

suggestive Überreaktionen,

die sich auf einen

ganzen Zug auswirken können.

Soldaten nennen

diesen Schock

Berserkerhysterie,

(spongy loss of control),

und er endet meist

in einem Massaker!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Borderline, Civil War, Falsche Ansichten, Gulag, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Popkultur, Rassismus, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

#Banksy was here XII #Gutenberg, #Medien und #神话屠夫

Alter Wein in neuen Schläuchen

Der Begriff des Fortschritts ist in der Idee der Katastrophe zu fundieren.
Daß es ›so weiter‹ geht, ist die Katastrophe.

Das Werk ist die Totenmaske der Konzeption.

Der Ernährer aller Menschen ist Gott und der Staat und die Unternehmen ihre Unterernährer.

Walter Benjamin

Nicht die Schriftsteller

sind reich geworden,

sondern Gutenberg und die Fugger!

Der, dem das Medium gehört,

welches vervielfältigt

und verbreitet, ist der Gewinner.

Der, der den Content

erzeugt, ist ne arme Sau.

Hemingway beklagte es,

Faulkner, Frost

und Fitzgerald…;

es ist immer derselbe

deal: Hungerlohn

für Inhalt und wenn die

Auflage steigt,

wegen Absatz…

dann besseren Scheck!

Genauso funktionieren

auch Plattformen:

Digitale Schlachthöfe

von Johanna und den

Gutmenschen.

Ich erinnere mich an Walter

Benjamin…

das tröstet ungemein!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Kapitalismus, Kulturkritik

#Banksy was here XI Die #Banalität des #Bösen in der #parabanalen #Vulgärkultur

River of no return? (MEKONG DELTA)

τὸ φρικωδέστατον οὖν τῶν κακῶν ὁ θάνατος οὐδὲν πρὸς ἡμᾶς͵ ἐπειδήπερ ὅταν μὲν ἡμεῖς ὦμεν͵ ὁ θάνατος οὐ πάρεστιν͵ ὅταν δὲ ὁ θάνατος παρῇ͵ τόθ΄ ἡμεῖς οὐκ ἐσμέν.“

Epikur

Das Leben fließt dahin,

wie billiges Parfüm,

wie abgestandener Most,

wie Spülwasser

vom Leichenschmaus!

In dieser Welt

der Beschränktheit

ist Offenheit

ein Todesurteil.

Darum sagte schon Epikur:

Εἰ καλῶς εἴρηται τὸ λάθε βιώσας !

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

#Banksy was here X #神话屠夫 #Surrealismus (in Verehrung für Friedrich #Spee von Langenfeld:“ad omnia annuunt torturae; & cum deinde revocare non audeant, morte omnia obsignantur“ )

Philosophie, die Liebe zur Weisheit, ist im tiefsten Grunde nur die Abwehr des Abscheulichen.
Friedrich von Spee-Langenfeld (1591 – 1635), deutscher Jesuit und Liederdichter

Der Dreck der faulen Eso-Schweine

„Die Gefolterten sagen zu allem ja, und weil sie dann nicht zu widerrufen wagen, müssen sie alles mit dem Tode besiegeln.“

— Friedrich Spee von Langenfeld, Buch Cautio Criminalis

OInk, Oink, Oink, Oink!

So sind sie,

die faulen Welterklärer,

die Occham’s Razor

nicht bedienen können!

Oink, Oink, Oink, Oink!

Seid der Spätscholastik

kämpfen wir gegen

Zirkel, Paradoxien, Fehlanalogien,

die Menschenleben kosten!

Oink, Oink, Oink, Oink!

Wollen wir wieder

Hexenhammer und Scheiterhaufen?

Folterkeller und Gottesurteile?

Oink, Oink, Oink, Oink!

Verblödete, hirngewichste

Channels, auf Plattformen

wie Youtube, prasseln herab!

Oink, Oink, Oink, Oink!

Und vergiften den reinen,

logischen Geist unserer

Kinder, und wir lachen mit?

OINK, OINK, OINK, OINK!

Spees lyrisches Hauptwerk bildet eine kunstvoll zusammengestellte Sammlung von 52 geistlichen Gesängen Trutznachtigall oder geistlich-poetisch Lustwäldlein, die erst postum im Jahre 1649 bei Wilhelm Friessem in Köln erschien. In ihr zeigt sich Spee als sehr eigenständiger und origineller barocker Dichter, dem es nach eigenem Bekunden um nichts anderes geht, „als dass Gott auch in deutscher Sprach seine Poeten hätte, die sein Lob und Namen ebenso künstlich als andere in ihren Sprachen singen und verkünden können“.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

#Banksy was here IX #神话屠夫 und der ESO-Ethno-Gruselscheisss

Ethnofaschismus

Wenn Schamanen und Medizinmänner

Geister sehen, ist das besonders

glaubwürdig?

Man müsste nur „Totem und Tabu“

lesen, um zu wissen,

wie unhaltbar dumm

und eigentlich faschistoid

solche Annahme ist.

Jeder Archaik und

jedem Primitivismus,

in der komplexen

Weltauffassung, liegt

ein religöses und damit

unterbewußt-metaphysisch-

kindliches Erklärungsmodell

zugrunde, welches immer

mit einem sexuellen Tabu

verknüpft ist.

Wie gut, dass Observer

schon vorher weiß,

was Superspinner

auf ihren superschlauen

Büffet-Platten haben,

ach nein, Schlachtplatten!

Der Schamane taucht

in die Geisterwelt

ein, um mit der Opferung

des Totemtieres

den Tabubruch zu heilen.

Wieviele Tiere wohl

Paranormal-Content-

Channels als Opfer

bringen müssten?

Wer so dumm ins

Übernatürliche fuscht

und sabbelt, wie die

hinterwäldlerischten

Geschaftlhuber, hat

bestimmt rote Zahlen

auf dem Dämonen-Konto?

Tja, wenn koloniale

Herrenmenschen auf

die Methoden ihrer

einstigen Opfer zurückgreifen

und vermeinen, dies

sei Aussöhnung! Peep!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, Falsche Ansichten, Hermetik, Έρως και Ψυχή, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Neurosen, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Tierliebe, Wortel, Zynismus

#Banksy was here VIII #神话屠夫 und seine Hirnfresser

Gewagte These

Am Anfang

war Kot, Scheisse,

Sumpf, Urschleim,

Blitze, Hypercanes

und ganz fiese

Katalysatoren.

.

Der Anfang

war Tod und Finternis,

übelster Luftmangel,

hochgradige Strahlung

und mechanische

Urkräfte, die jeden

Vertebrata zermalmten.

Nein, der Anfang

war nicht cool,

nicht schön…

na vielleicht eindrucksvoll,

aus einer bestimmten

gesicherten Entfernung

heraus betrachtet.

Der Anfang von Aggregation

und Urschleimsynthese;

war ein Schauspiel

des Herummatschens

von Götterkindern.

Insofern: Kindergarten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Übersetzungen, Übertragung

#Banksy was here VII #神话屠夫 #Traumatas

Popkultur, die Kultur fürs Poppen!

Ich pfeife auf

guten Geschmack,

wenn er keine

Herkunft kennt.

Nichts entwickelt

sich aus dem Nichts

heraus:

Nur Quantenmechaniker

und BiG BanG-Veteranen

glauben an spontane

Exploration

aus dem Nichts heraus.

Merkwürdig,

warum die immer

was gegen Nihilisten haben:

So ganz ohne Glauben

ist doch nicht nice, oder?

Für mich gibt es

zum Beispiel

Monster;

das glaube ich

nicht nur,

das weiß ich auch.

Ich mußte

selber einige

töten:

Sie wachsen

wie Kohl

aus unseren Köpfen

und nennt

man Kopfgeburten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Autismus

#Banksy was here VI nerds with curtsy

Falsche Auffassungen von Öffentlichkeit

Das Vulgäre ist ja unerträglich. Was ist das für ein Zeug.

Der Kritiker ist niemals Richter, schlimmstenfalls Staatsanwalt, bestenfalls Verteidiger!

Zitate von Marcel Reich-Ranicki

Je trivialer der Mist ist,

um so empfindlicher

die Produzenten.

Content scheint

heute über jede

Kritik erhaben:

gefällt/gefällt nicht-

Daumen hoch,

Daumen runter:

Wo sind wir,

bei den Barbaren

im alten Rom?

Kultur braucht Kritik;

argumentative, gute

Kritik, die ihre

Bedenken gut begründen

kann, sonst wächst uns

der Müll über die

Ohren und jeder kleiner

Scheisser glaubt,

ein Thomas Mann,

ein Peter von Zahn

oder ein Hoimar von Ditfurth

zu sein!

Es reicht schon,

wenn Wissenschaft,

falsch verstanden,

vulgarisiert wird,

von Leuten, wie

Lesch und Co.!

Dazu noch

paranormale

Spinner,

die nicht die

hellsten Kerzen

auf der Torte sind,-

nein, das ist

einfach zuviel!

Es muß Gütekriterien

geben, und wenn

es die Plattformen,

wegen ihres

Geschäftssinn, nicht

hinkriegen,

dann muß das Internet

und seine Gemeinden

korrigieren!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik

#Banksy was here V Semiotik und Idiotik #神话屠夫

Fuzzy Logic: präzise Erfassung des Unpräzisen

Wir sammeln Daten,

gefiltert aber auch ungefiltert.

Subliminale Botschaften

flutschen durch unsere

Netze.

Wir verwechseln oft

Gleiches mit Ähnlichem

und verwechseln

actio mit reactio.

Wir sind Getriebene

unserer Wahrmehmung,

die eine Getriebene

unser Vorurteile ist,

die in unser Fleisch

getrieben sind, mit

heissem, brennendem

Eisen: „Du gehörst mir!“

Wir sind alle

territoriale Pisser,

die Schiss

vor echter Nähe haben!

Darum lebt des business

von „Geben und Nehmen“

auf der deal-Seite.

Wer im haben ist,

braucht im Sein

nicht zu sorgen.

Wer immer nur

im Sein ist,

bleibt ein Habenichts!

Einen Toast

auf alle Mönche

und Habenichtse,

jenseits der Idiotik,

etwas sein müssen

zu wollen, um etwas

haben zu können!

Prost!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

#Banksy was here IV (Wenn Schwarzarbeiter ihrem Meister gehorchen) #神话屠夫

Die ganz normale Steuerhinterziehung auf Youtube

Auf Youtube wachsen

die meisten Channel

durch Schwarzarbeit:

Hier ein Gefälligkeitscut,

dort nen Musik- und Grafik-Intro,

da mal ne Recherche.

Channels, die wachsen,

sind Teamarbeit.

Man muß nicht mal

ins Büro: Einfachstes

homeoffice.

Die Einnahmen werden

verschleiert,

in Crow(d)funding

und Krypto(n)währung;

oder mal ein paar

Scheinchen in Bonn

auf dem Bahnhofsklo

oder irgendeiner

Pommesbude.

Der Staat

wird um Milliarden

beschissen,

Youtube wird durch

bots um Milliarden

beschissen,

hauptsache,

das Geschäft boomt:

Echtes W00-Commerce!

Was will man mehr,

am Grabe der Zukunft

der Menschheit,

im Klimawandel?

Unsere verfickten,

autistischen Nerds

sind eben doch

die größten

Co2-Dreckschleudern!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Autismus, Bildungslücken, China, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Drogenmissbrauch, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Neues DADA, NGO, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Twitter, Wortel, Zynismus

#Banksy was here III ( Land-läufige Mädels und ihre Prepperphantasien trotz zu Tode erkrankt) #神话屠夫

Der Tod durch Selbstverleugnung!

Helden der Einfalt

ES gibt diese Menschen,

die glauben,

vor einem Atombomben-

abwurf noch rechtzeitig

einen sicheren Bunker

zu finden, dort den

Abwurf zu überleben

und nach 365 Tagen

die Welt aufs Neue

zu starten.

Sie trainieren,

unendlich,

in Hainen,

auf Bauernhöfen

oder in der Botanik

der Stadtparks,

wie man Feuer

aus Sahnedosen

und Schelter

aus Müllsäcken baut.

Sie essen Moose,

Rinde und

zwischendurch,

als Geschenk

für Tapferkeit,

einen Kinderschokolandenriegel!

Jawoll, dass sind

die Überlebenden

von morgen,

die sich heute

um die Knete

sorgen,

sonst würden sie

ihren Scheiss

nicht auf youtube

monetarisieren wollen.

Das Witzige: Sie wollen

unter allen Umständen

überleben, können aber

in keiner Weise ihren

Körper pflegen und verstehen;

sie sind wie Blinde auf

einem Hochseil!

Wie ich sie liebe,

dieser aufgeweichte

Spekulatius,

der von echtem Tuten

und Blasen keine

Ahnung hat!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autismus, Bildungslücken, Clowns, Darwinismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Kino, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Medienkritik, Neurosen, NGO, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Umweltschutz, Zynismus

#Banksy was here II (Die Deutschen und ihre Dichterkränzchen) #神话屠夫

Das Krokodil von Singapur
Im heil’gen Teich zu Singapur
Da liegt ein altes Krokodil
Von äußerst grämlicher Natur
Und kaut an einem Lotusstiel.

Es ist ganz alt und völlig blind,
Und wenn es einmal friert des Nachts,
So weint es wie ein kleines Kind,
Doch wenn ein schöner Tag ist, lacht’s.

Dichte Fürsten, dichter Nebel und gedichteter Qualm

Ach, ihr klugen Leute,

die nicht gestern, auch schon heute,

nicht am Reime hängt

und dennoch nicht verkennt,

Geschick, das Bosheit nicht scheute,

schenkt uns Hass und Beute!

Der Vers soll nicht gelingen,

auch der Singsang will nicht klingen,

verzeiht unseren Wagemut;

denn zwischen Suff und Raucherglut,

müssen Ferkel, Gans und Klöse passen,

denn Dichter gehören zu ob’ren Klassen!

Bemüht Euch nicht, uns Kunst

mit Sößchen zu verlocken.

Wir sind die, mit blutig-rötlichen Tennis-Socken!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Clowns, Eliten, establishment, Hermetik, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

#Banksy was here! #神话屠夫

HEUTE vor der Tiefgarage bei den Mülltonnen

Ich zum Müllcontainer

und ich seh‘

nicht recht:

Ein echter Banksy,

an der Mauerecke

des Abfallkontors.

Ich glaube ich spinne.

Was tue ich nur?

Abfotografieren?

Mauerwerk abtragen?

Ja, was nur???

Da kommt mir die

Idee:

Ich schiebe

den blauen Müllcontainer

davor, damit es

keiner sieht.

Der wird erst in

einer Woche

entleehrt…

bis dahin ist

mir was eingefallen

oder auch nicht…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antike, Hermetik, Idylle, Έρως και Ψυχή, Schlichtheit

Was kimmich dä VOLKSKÖRPER an!!!!

„Soviel gleich vorweg: Jeder Mensch sollte über seinen eigenen Körper selbst bestimmen dürfen. Das Persönlichkeitsrecht sowie das Recht auf die Integrität von Leib und Leben sind hohe Rechtsgüter. Das ist klar, das darf nicht angetastet werden. Bei einer Impfung gegen das Coronavirus darf die Überlegung aber nicht an dieser Stelle enden. Hier schützt die Impfung nicht nur die eigene Gesundheit, sondern die der Gesellschaft. Wenn also Bayern-Profi Joshua Kimmich sagt, er möchte sich (noch) nicht impfen lassen, bringt er mit seinem ungeimpften Körper nicht nur sich, sondern auch andere Menschen in Gefahr. Und lässt vor allem Solidarität vermissen.“

NTV, Von David Bedürftig & Torben Siemer

Litanei oder der Neofaschismus im Singsang der Medien

Putin könnte in seinem Land,

stalingleich,

Zwangsimpfungen anordnen;

tut er nicht, wieso?

Es sterben doch so

viele in Moskau

und Novosibirsk

an dem Virus,

nach dem, was unsere

Medien sagen!

Er weiss halt,

wenn er es täte,

dass unsere Medien

ihn Usurpator schelten,

der nur den Thron besetzt,

der ja dem wahren Zaren

Alexei Anatoljewitsch Nawalny gehört!

Auf welcher Seite

du des Spiegels dich auch drehst,

du siehst dich immer

spiegelverkehrt.

Wenn du früher,

in den siebzigern,

in einer Kneipe,

in Kreuzberg,

den Begriff

Volkskörper verwendet

hättest, ohne ihn in

Anführungsstriche zu setzen,

hätte man dich

mit Pflaster gesteinigt.

Mein Körper gehört mir

nicht mehr;

er gehört jetzt der

Volksgesundheit!

Noch steinigen sie dich

nicht, aber sie ächten dich.

Noch heißt die Quarantäne

nicht Verbannung,

und die Maske

ist kein Kainszeichen,

nein, noch nicht.

Aber Panik

und rechte Gesinung

sind Geschwister,

die auf der Wippe,

der Rechthaberei,

sich gern aufschaukeln.

Noch können wir „Nein“

sagen;

stell Dir einfach vor,

es wäre Impfung

und keiner geht hin,

dann lässt Papastaat

seine Hunde los,

mit ihren Hundemarken:

Polizei&Presse…

um dich

brunnenvergiftenden

Volksschädling zum

Impfen zu bringen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Hermetik, Medienkritik

Warum ich geimpft bin!

Neue Delta-Mutante auch in Deutschland nachgewiesen – ist sie infektiöser?
Es gibt viele Varianten des Coronavirus. Eine neue Subvariante von Delta will die Weltgesundheitsorganisation nun genauer im Auge behalten. 

Geh nicht gelassen in die Quarantäne 

(für DYLAN THOMAS)

„Die Abwesenheit von Evidenz zur Wirksamkeit ist keine Evidenz für die Abwesenheit von Wirksamkeit.“

Sir Alexander Fleming (* 6. August 1881 in Darvel, East Ayrshire, Schottland; † 11. März 1955 in London)

 

Geh nicht gelassen in die Quarantäne,
Impfe, Alter, kämpfe, wenn die Infektionen lauern;
Im Sterbensakt sei doppelt voll mit Tränen.

Weil keine Heilung je Wort gehalten,
Zeitweise ja – gewiss, dass Leid nicht länger dauert-,
Geh nicht gelassen in die Quarantäne.

Wer mit leichtem Spott rühmt künftige Pläne
Im Sinken, hätt nur grün Sputum gelauert,
Im Sterbensakt sei doppelt voll mit Tränen.

Wer klagt und preist des sinkenden Geistes Tränen
Und lernt zu spät, dass er nur sich selbst bedauert,
Geh nicht gelassen in die Quarantäne.

Wer todesnah erkennt, hinter Masken Macht,
Dem Auge fern noch strahlt und neu erschauert,
Im Sterbensakt sei doppelt zornentfacht.

Und du mein Doktor, dort auf der Todeswacht,
Maske segne Dich, vor Atemnot vermauert.
Geh nicht gelassen in die Quarantäne.
Im Sterbensakt sei doppelt zornentfacht.

„Mir gefiel der Geschmack von Bier, sein lebendiger, weißer Schaum, seine kupferhellen Tiefen, die plötzlichen Welten, die sich durch die nassen braunen Glaswände hindurch auftaten, das schräge Anfluten an die Lippen und das langsame Schlucken hinunter zum verlangenden Bauch, das Salz auf der Zunge, den Schaum im Mundwinkel.“ (Dylan Thomas)
Das Geschriebene höhlt sich, das
            Gesprochene, meergrün,
            brennt in den Buchten.
 Aus Fäusten, weiß
            von der aus der Wortwand
            freigehämmerten Wahrheit
            erblüht Dir ein neues Gehirn.
 In den Flüssen nördlich der Zukunft
            werf ich das Netz aus, das du
            zögernd beschwerst
            mit von Steinen geschriebenen
            Schatten.
 Vor dein spätes Gesicht,
            allein-
            gängerisch zwischen
            auch mich verwandelnden Nächten,
            kam etwas zu stehn,
            das schon einmal bei uns war, un-
            berührt von Gedanken.
 (Paul Celan)
Ein Totengedicht, eine Form von Elegie, für den sterbenden Vater? Viele Literaturwissenschaftler sahen das so. Ich sage, es ist ein Gebet, ein zorniges Gebet über das Theodizee-Problem. In diesem eigenen Vortrag Dylan Thomas hört man das musikalische Aufschwingen eines gregorianischen Chorals, wenn man genau seiner Atmung folgt! (Es ist seine Interpretation seines Gedichts!)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Übersetzungen, Übertragung, English/France, Falsche Ansichten, Hermetik, Kindheit, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Medienkritik, Nächstenliebe, Neurosen, Religionsphilosopie, Schlichtheit

#Spartacus

„Hast Du vor dem Sterben Angst , Spartacus?“ „Nicht mehr als ich vor dem Geborenwerden hätte!“
Schauspielerin Natalie Wood starb 1981 unter ungeklärten Umständen.
Ihre Schwester Lana erhebt nun schwere Vorwürfe gegen Hollywood-Legende Kirk Douglas.
Der „Spartacus“-Star soll Wood als Teenagerin missbraucht haben.

Gleiches mit Ungleichem!

oder die Rollen der Filmstars im Spätkapitalismus

Nächstenliebe ohne Gegenliebe? Selbstmord!

Hafer mit Wasser gemischt? Dämpfige Rösser!

Wo das Gesetz sich der Sünde widersetzt,

zeichnen Literaten die Sünde weich und verständlich!

_

Nie einen einzigen Tag ohne Gott

und doch so gottlos wie Ammoniter und Azteken.

Berge von Lebern und Herzen:

für den Schöpfungsmythos,

rohes Fleisch für das dionysische Weltgefüge,

um die Wiederkehr der Toten zu bannen

und die Vorfahren zu ehren

und die Feinde zu bändigen

und den Mut zu übertragen,

um das Urteil zu fällen,

in den Zeiten der Not

oder der sexuellen Ermächtigung.

_

Damit machte der „Eine Gott“ schluß

und die Dichter machten mit dem

„einen Gott“ schluss, um sich subtiler

an der Sünde zu laben.

Und weil der Mensch ein Mensch ist…

drum braucht er dieses Raben-Fressen nimmermehr!

Bohemian Grove

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Übersetzungen, Bildungslücken, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Popkultur, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Zynismus

#ForgotTalent #DancingQueen #Humantrafficking #MadenMetzger #Netzhetzer

Menschenhandel

Was verkaufst

du auf der Bühne?

Deine Seele?

Dein Können?

Deine Eigenschaften?

Deine Schönheit?

Warum gieren die

Massen von einer

Show zur anderen

auf ein neues,

unverbrauchtes Gesicht?

Um dich glücklich zu

machen?

Talentshows sind

eine perfide Form

des Marketings

im Menschenhandel.

Hier werden

massentaugliche

Träger,

Plattformen,

Idole gesucht,

die man mit

Ideologie bestücken

kann, wie ein U-Boot

mit Raketen.

Glaubst du wirklich,

es geht um Kunst?

Um Liebe zur

Musik, zur Lyrik,

um schöne Stimmen?

Früher suchten

die Tycoone

sich die Mädels

und Musiker

von der Strasse

und den Hinterhofbars.

Eine Betty Smith

oder Count Basie

fingen im Sklavenland

als Sklaven an!

Heute wollen

die Produzenten

von Anfang an

wissen, ob das Produkt

auf dem Markt

eine Chance

hat.

Das Publikum

ist nämlich

die Zielgruppe:

Hier werden

Zielgruppe

und Produkt genau

aufeinander abgestimmt!

Also sag nicht,

du hättest Glück,

auftreten zu dürfen

und wärst traurig

nicht ins Finale

gekommen zu sein!

Du bist nur

knapp

auf dem Sklavenmarkt

einem Verkauf

entkommen,

du erfolgssüchtige Hure!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Eliten, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Popkultur, Pornograpie, Satire, Sexismus, Zynismus

Die #Allesversteher oder #Pluralismus in der #Demokratie

Aus Toleranz die Aufklärung verraten!

»l’État c’est moi«

Ludwig der XIV

Man bin ich müde,

verabsolutierten Blödsinn

zu verjagen.

An jeder Ecke Hammelsprünge.

Kein Wunder,

bei der langen Pause

im Kampf um die Positionen?

Dreissig Jahre lang

Wischiwaschi und

jeder durfte sein

esoterisch- faschistisches

Weltbild an die

Große Glocke

hängen.

Die Roten wurden braun,

die braunen wurden

gelb und das gelbliche

wurde grün.

So hängt Fleisch in

der Sonne ab

und ein kräftiger Haut·gout

„verkörpert“

die Gebilde der Einbildung.

Es ist ja nicht das

Wild, dem der Jäger

folgt, sondern seine Fährte.

Spurensuche ist

der Anfang aller Jagd!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Clowns, Entrismus, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis

Die #Angst der #Influencer geht um! #FSB #SAVAK #MadenMetzger #NetzHetzer #MetzNetger #HenningVenske #GermanAngst #AustrianPain #ArloGuthrie #Putinversteher

Henning Venske lebt mit seiner Frau Hilde in Hamburg. Sein Sohn Nicolaus starb 2006 45-jährig an einer Krebserkrankung, dessen Zwillingsschwester Louise 2009 im Alter von 47 Jahren. Venske hat noch eine weitere Tochter und zwei Enkelinnen.

Mama!!!! Ich hab Angst!!!!

Immer wenn es kuschelig

wird,

dreht einer den Strom

ab oder das Gas

oder das Wasser…

Irgendwo

schlägt ein

Verschwörungsmystiker

ein

und behauptet,

dass Geister

Haut und Knochen

hätten.

Das bisher

noch keiner

daherkam

und sagte,

dass der Krieg

in der Ukraine

ein Verschwörungsevent

sei und mit

zum Plan

des Great Reset

und der NWO

gehöre?

Ja, in Geopolitik

ist nicht so leicht etwas

zu erfinden,

das weiss sogar

ein Daniele Ganser!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Falsche Ansichten, Hermetik, Krankheit, Kulturkritik

#Hinduistische #Metaphysik in den #Paranormalfällen #AnshuJain und #AnneHeche #MadenMetzger #Totenreichforschungen #Jott #Phänomene ohne #Gott #TabulaRasa

Das Image als skrupelloser Investmentbanker wurde der indischstämmige Brite in seinen drei Jahren als Co-Chef der Deutschen Bank allerdings nie ganz los: Die Liste der Skandale des Instituts war lang, und die Aktionäre straften die Doppelspitze Anshu Jain/Jürgen Fitschen am Ende ab.
Jains Familie schrieb in einem Statement, das der „Financial Times“ vorlag, Jain sei nach einem fünfjährigen Kampf gegen den Krebs gestorben. Er habe allerdings vier Jahre länger gelebt als die ursprüngliche Prognose seiner Ärzte. „Bis zum letzten Tag hat Anshu sein lebenslanges Ziel verfolgt, „keine Statistik“ zu sein“, hieß es nach Angaben des Blattes.
In den vergangenen Jahren hatte sich Jain beruflich Richtung USA orientiert. 2016 nahm er einen Beraterjob im Silicon Valley beim Fintech-Unternehmen Social Finance (Sofi) an, 2017 heuerte er beim New Yorker Finanzdienstleister Cantor Fitzgerald an, wo er sich um die Wachstumsstrategie kümmerte.

The World is not enough (for Andreas Gryphius)

You die,
while you live!
with your birth
begins the decay 
on when you first 
grows and more
live when you are dead.
Sometime,
after the hormones
sprout,
the tide is turning!
-
In every beginning
lives death!
In every core
is bitterness.
Any fruit
has her special
poison!
You dreamer
of existence!
You weirdo
in the running for nothing!
-
Still taste
your glory
and wealth! You still 
imagine yourself
on the safe side
until the world destroyer
your lids
flattens!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ästhetik, Buddhismus, Clowns, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Religionsphilosopie, ZEN

Alltagsgedichte XIV

Zwang am Hang nicht Hang zum Zwang (Guardian in a crazy Glaxay)

Um diese Uhrzeit

schlaf ich noch,

wenn ich aus

dem Nachtdienst komme,

aber um 9.00 muss

mein Nachbar

unbedingt rasenmähen

und das bei der

Trockenheit.

In solchen Momenten

wird Nachbarschaft

lebensbedrohlich,

weil es um existentielle

Bedürfnisse geht.

In diesen Momenten

scheiß ich auf

die Freiheit der Ukraine,

und ich scheisse

darauf, dass Queer-Persönlichkeiten

fair behandelt werden.

Mich Interessieren die

Menschenrechte in Quatar

nicht, weil mich

Fußball sowieso

nicht interessiert

und ob die USA an den

Grenzen Chinas zündelt

ist sehr egal…

…an meinem Schlaf

wird gerade

gezündelt!!!!!

Ich geh in die

Küche, esse

eine Banane

und trinke ein

großes Glas mich

und schaue aus

dem Fenster

auf diese riesige

Trockenrasefläche,

die mehr Feuchtigkeit

verdunstet, als sie

je wieder aufnehmen kann.

Das mangelnde ökologische

Verständnis eines

Kleingärtners im

Klimawandel

kotzt mich an!

Ich gehe

duschen, kalt,

nur zwei Minuten,

zur Abkühlung,

denn ich benutze

keine Klimageräte

und leg mich wieder

hin.

Als der Mäher

aufhört, schlaf ich

ein!!!

Eine Stunde später

schrecke ich

auf, weil mein

anderer

Nachbar vor der Garage

seinen BMW pimpt.

Das meine ich, genau

das: Dazu brauchts keine

Co2-Abdrücke und

auch keinen Kilmaexperten.

Hier gibts keine

Einischten, kein Erbarmen, hier

greifen nur Verbote!

Auf Station,

am abend,

erwarten mich

drei Aufnahmen,

von drei Jugendlichen,

die mit Alcopos sich

ins Koma abschossen.

Mein Gott, wie

schön ist

diese offene

Gesellschaft:

Ich rette nun

die Leben von

Rasenmähermann

und Fast & Furious.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ästhetik, Ökologie, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Hermetik, Homosexualität, Kindheit, Klimawandel, Korea, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Neurosen, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Utopien, Zynismus

1,3,5- #Trimethylbenzol und #Quecksilber? -Wie #Polen #Bomben und #Granaten für die #Ukraine baut und die #Oder vergiftet? #NetzHetzerspezialreport #Theodizee

Kollateralschäden eines Verteidigungskrieges

Seit Wochen holen

sie tonnenweise Kadaver

aus der Oder:

Fische, Biber, Bisamratten,

Vögel, Füchse, Rehe,

Marder…

keiner weiß etwas,

keiner ist informiert.

Dann findet

man, entlang des

Flusses, Mesitylen

und Quecksilber

und die Konzentrationsspuren

führen nach

Polen und die

Polen sagen: „Sorry,

war ein Unfall….

..haben zwei Wochen

Euch vergessen zu

sagen, dass wir

das Problem hatten…“

Ja, so ist das Leben,

lauter leise

Vertuschungsversuche!

Aber halt!

Wozu braucht man

eigenlich Quecksilber

und Mesitylen?

Unabhängig voneinander?

In verschiedenen Prozessen

in der chemischen

Industrie.

Zusammen aber kommen

sie nur in

wenigen Prozessen

vor; die meisten

davon haben

mit Sprengstoffen

zu tun!!!

Überall dort, wo man

Gelantine- oder

Plastiksprengstoff

und ihre Zünder baut,

braucht man

Mesitylen und Quecksilber.

Nein, man

braucht es nicht

für Polenböller

und auch nicht

für den Bergbau:

Dort, wo man

Bomben und

Granaten in Massen

herstellt,

kriegswirtschaftlich,

braucht man riesige

Mengen davon!

Potzblitz!

Und nu?

Jetzt sollen

es Salzfrachten sein?

Was für Salze?

Kommt, spuckts aus,

ihr Vertuscher

der Militärindustrie!

Ich wette mit Euch,

am Ende der Tage

wird es heissen,

kein Gift gefunden,

alle Mess(diener)daten waren

falsch; da war nie ein

„Gift“ im Wasser,

nur ein „Phänomen“

der Klimakatastrophe:

„Sauerstoffmangel“….

weil giftige Blaualgen

alles töteten….

Wer Zyankali schluckt,

stribt an Sauerstoffmangel,

wußtest du das nicht?

Für die Aufklärung des massenhaften Fischsterbens in der Oder setzt Polen eine Belohnung von mehr als 200.000 Euro aus. Die Regierung vermutet, dass eine riesige Menge an chemischen Abfällen in den Fluss gekippt wurde.
Für Hinweise, die zur Ergreifung eines Täters führen, habe die Polizei eine Summe von umgerechnet 210.000 Euro ausgelobt, sagte Vize-Innenminister Maciej Wasik am Samstag in Gorzow Wielkopolski. „Wir wollen die Schuldigen finden und die Täter des Umweltverbrechens bestrafen, um das es hier wahrscheinlich geht“, betonte Regierungschef Mateusz Morawiecki.
Polens Regierung und Behörden stehen unter Druck, weil sie zu zögerlich vor dem Fischsterben gewarnt haben. Politiker und Naturschützer bezeichneten die Folgen der Oder-Verschmutzung als Umweltkatastrophe. Die Ursache ist noch nicht geklärt. Laboranalysen von Proben des Wassers und von toten Fischen dauerten an.
Das Fischsterben in der Oder ist nach Angaben der polnischen Regierung nicht auf Schwermetalle zurückzuführen.
Mehr News aus Berlin finden Sie hier
Dies hätten weitere Analysen toter Fische durch das staatliche Veterinärinstitut ergeben, schrieb Umweltministerin Anna Moskwa am Samstagabend auf Twitter. Zuvor hatte die Regierung in Warschau bereits erhöhte Quersilberwerte als Ursache ausgeschlossen.
Die Analysen wiesen aber auf erhöhte Salzwerte im Wasser hin und stimmten somit mit den Erkenntnissen der deutschen Behörden überein, sagte Moskwa der Nachrichtenagentur PAP. „Der hohe Salzgehalt der Oder hat möglicherweise andere giftige Stoffe im Wasser oder im Bodensediment aktiviert. Die toxikologische Untersuchung der Fische wird dazu beitragen, eventuelle Schadstoffe festzustellen, die zum Tod der Tiere beigetragen haben.“
Nach Angaben von Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Grüne) weist die Oder „sehr stark erhöhte Salzfrachten“ auf. Der Begriff Salzfrachten bezeichnet im Wasser gelöste Salze. Polens Regierung vermutet, dass der Fluss mit Chemie-Abfällen vergiftet wurde. Die polnische Polizei hat eine Belohnung von umgerechnet 210 000 Euro für die Aufklärung ausgesetzt.
Nach Angaben des Innenministeriums in Warschau sind derzeit 2000 Polizisten, mehr als 300 Feuerwehrleute sowie 200 Soldaten an den Ufern der Oder im Einsatz. Sie helfen bei der Bergung verendeter Fische und warnen Bürger, den Kontakt mit dem Wasser zu meiden.
Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) verlangt bei dem für Sonntagabend geplanten Treffen mit ihren polnischen Amtskollegen Aufklärung über die Hintergründe des Fischsterbens in der Oder.
Mehr News aus Hamburg finden Sie hier
Die Regierung des Nachbarstaats habe bereits eingeräumt, dass Informationen zu der Umweltkatastrophe auch innerhalb Polens nicht weitergegeben worden seien, sagte sie am Sonntag NDR Info. „Uns haben diese Informationen noch viel später erreicht.“ Ziel des Treffens müsse nun sein, „dieses Verbrechen aufzuklären“. Sie erwarte Aufklärung darüber, was bisher an Gewässerproben analysiert worden sei und was die Schadensursache sein könnte.
Lemke trifft um 18.00 Uhr mit ihrer Amtskollegin Anna Moskwa sowie Polens Infrastrukturminister Andrzej Adamczyk in Stettin zusammen. Auch Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Grüne) sowie der Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus (SPD), sollen an dem Treffen teilnehmen. Wieder gutzumachen seien die Auswirkungen des Fischsterbens nicht, betonte Lemke. „Wenn eine solche Katastrophe erst mal eingetreten ist in einem Fließgewässer, dann ist der Schaden da und nur noch begrenzbar.“

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Autismus, Ästhetik, Ökologie, Civil War, Darwinismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Kapitalismus, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Terror, Umweltschutz, Zynismus

#Vermont: Freedom and Unity Von #Albany nach #Chautauqua : #Fatwa s all over their world! #SalmanRushdie #Jamestown #FortHenry #Huronen – die Letzten #Mohikaner #Buffalo #JamesCooper #Lobotomie

Wenn eine Person, die du liebst, stirbt und du es nicht erwartest, verlierst du sie nicht auf einmal; du verlierst sie über eine lange Zeit in kleinen Bruchstücken – so wie die Post nicht mehr kommt und ihr Duft aus den Kissen und sogar aus den Kleidern in ihrem Schrank und ihren Schubladen verblasst. Allmählich sammelst Du die Teile von ihr, die weg sind. Gerade wenn der Tag kommt – wenn es einen bestimmten fehlenden Teil gibt, der dich mit dem Gefühl überwältigt, dass sie für immer weg ist -, kommt ein anderer Tag und ein anderer spezieller fehlender Teil. (…)Patriotismus und Nationalismus sind nicht ungefährlich; diese Instinkte bringen nicht unbedingt das Beste im Menschen hervor. (John Irving aus: Gottes Werk und Teufels Beitrag)
Leider hat #SalmanRushdie bei dem #Attentat ein Auge verloren. Er schwebt immer noch seit zwei Tagen in #Lebensgefahr.Anscheinend wurden auch Teile des Neocortex seines Gehirns und Nerven des Oberarms in Mitleidenschaft gezogen! Muslimische Form der Lobotomie?
Bei dem Verdächtigen handle es sich um den 24-jährigen Hadi Matar aus Fairview, New Jersey, so Eugene Staniszewski von der New Yorker Polizei. Bei den Ermittlungen arbeite man mit dem FBI und dem Sheriff vor Ort zusammen, fügte er hinzu. – Heute wurde die künstliche Beatmung abgestellt; Rushdie lebt und spricht.

Auf Kriegspfad

Seit Montpelier hab

ich Kopfschmerzenund

meine Augen sind

lichtempfindlich.

In Albany übernimmt

Evangelina das Steuer.

Sie fährt sanft und

ruhig, als wollte

sie mich schonen.

Wir wollen zum

Erie-See zu so nem

Bildungs-Künstlernest

namens Chautauqua,

dass sie unbedingt

mal besuchen will.

Selbst die Künstlernester

haben hier Indianer-Namen.

Wir werden in Jamestown

zwischendurch rasten

und

dann ein paar Tage

in der „Colonie“

abhängen.

Sie verspricht mir, dass wir dann

rauffahren nach Buffalo

zu den Niagarafällen, obwohl

wir nicht verheiratet sind.

Ihre maskuline, indianische

Schönheit zieht mich

schon an, aber „ficken“?

Angelina? Nö….

sie ist ein prima Kumpel

und

so lange wir im Land

der Huronen sind,

brauche ich einen

Kumpel wie sie.

Sie ruft mich

immer Hawkeye,

und ich nenne

sie Uncas…

Hoffentlich

bekomme

ich nicht noch mehr

Migräne…

ich habe

eine Künstlerphobie!

Zur Beruhigung höre

ich Tea for the Tillerman…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Civil War, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, Neues DADA, Zynismus

#HonigimKopf: In memoriam #RolfShimonEden #RiP #MadenMetzger #NetzHetzer #RechtenKlatscher #Wohlfried630 #HomesweetHome #Honigriegel #Meg #Megamouth #Marvel #Amazonprimevideo #BigEden #SinaiCommandos

Unbekannte Helden der Hagana (פלמ״ח/ הַהֲגַנָּה)

Wir kämpfen

für unsere

Freiheit,

wir kämpfen

fürs Überleben.

Zionisten

sind nicht

beliebt,

weil

wir das Paradies

schon jetzt

auf Erden wollen.

Mögen jenseits

von Eden

die Öfen brennen

und der Feind

auf uns warten,

um uns zu

vernichten:

Wir kämpfen

weiter!

Heiter,

gelassen

und mit einem

Gruß für den

kommenden Morgen

auf den Lippen der

Damen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Ästhetik, Darwinismus, Flüchtlinge, Hermetik, Homosexualität, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Pornograpie, Religionsphilosopie, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Utopien, Zynismus

#Sensurround-#Schockeffekte: Die #paranormalenVorfälle in #Kotten und #Günzburg #Legoland vom #MythenMetzger erklärt! #PhossyJaw #Krim #Russen #Russians #checkmate #Kramatorsk

Der #Rollercoaster #Effekt der #verlorenenEier 022

Einer neuen Studie der Universität Stockholm zufolge ist Regenwasser in allen Regionen der Welt gefährlich hoch mit umwelt- und gesundheitsschädlichen Chemikalien verunreinigt.

DPA

Nahtoderfahrungen

suchen sie alle,

bis zu 5 G beim

Erbrechen!

phossy jaw!

Wo bist du

nur, mein phossy jaw?

Warum schlürst

du keinen weißen

Phosphor mehr mit mir?

Wie am Gängelband,

außer Rand und

Band,

die Bänder reissen,

von Achill bis

Oder-Neissen.

Wo wirds wohl

enden?

Im Krematorium,

beim Blutspenden

in Kramatorsk?

Ist es doch

nur wieder Quecksilber

aus Polen?

Werden die grauen

Drückerfische beissen?

Komm, noch eine

Runde Überschlag

und dann gehen

wir baden,

in diesem heissen Sommer,

meine 022,

komm, lass uns matchen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antike, Ästhetik, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Gulag, Klimawandel, Kulturkritik, Zynismus

#Dotheswamp : Die verlorenen Eier des #Madenmetzgers #Netzhetzer #Wohlfried630 #SatanistsForce #ATACMS #9EuroTicket #Krim #15Boxes #Cork #Nuclearwar #EUvsBRICS #Time #PinkFloyd #RogerWaters

Lost Eggs, lost time…lost brain…

Verlorene Seele,

Föten des Universums,

Abortus Magnus,

das Ende

der Welt…

Demenz ist

Zeitverlust,

auch Rausch

und Ekstase…

alles Zeitverlust.

Die Erde hat

sich noch

nie so schnell

gedreht

und dennoch

verlieren wir Zeit…

wer sich mit

Lichtgeschwindigkeit

bewegt,

gewinnt Zeit,

gegenüber denen,

die sich nicht

bewegen…

Das Geel,

in dem wir

leben,

der große

Glibber

des UReis….

und dennoch,

wir verlieren

Zeit.

Das Herz

schlägt

nicht

unendlich,

der Krebs

frisst sich

bis zum

Ende

durch…

Nein, es bleibt

keine Zeit…

bald kommt

der Winter,

bald kommt

der Wandel

von Geld,

Handel

und Klima…

bald ist schon

zu spät…

du verlierst Zeit,

wie ein

Geisteskranker

die Zukunft,

denn seine

Halluzinationen

gaukeln ihm

Zeitlosigkeit

vor…

Heißé Fest (tags)körper

werden dich

schmoren,

also renne,

im Rat Race!

Ich höre schon das

Echo der Zeit…

mach hinne, Mensch,

sonst überholt

es uns schon wieder!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Hermetik, Mixed Cut, Neues DADA, Popkultur